Aufgestockter Winterflugplan am Traian-Vuia-Flughafen

Täglich acht Inlandsflüge bis Ende März

Samstag, 05. November 2016

Temeswar - Am Temeswarer Internationalen Flughafen Traian Vuia wurde, wie alljährlich Ende Oktober, der Flugplan für die kommenden Wintermonate eingeführt. Das wohl Wichtigste aus diesem Angebot: Die Temeswarer und die Bewohner der rumänischen Westregion können täglich bis zum Frühjahr bzw. bis zum 25. März für gemütliche und zum Großteil Billigflüge (billiger jedenfalls als Zug- oder Autoreisen) nach Bukarest, Jassy/Iaşi und Klausenburg/Cluj Napoca buchen. Laut Flughafendirektor Dan Idolu sei dies das erste Jahr überhaupt, dass man ein solch reichhaltiges Flugangebot in den Kältemonaten am Temeswarer Flughafen vorweisen kann. Es stehen den Fluggästen nach dem Winterflugplan täglich zwischen fünf und sieben Flüge nach Bukarest, ein täglicher Direktflug nach Jassy und Klausenburg zur Verfügung. Wöchentlich sind so 46 Flüge in die Hauptstadt, davon 32 Flüge mit der Fluggesellschaft Tarom und 14 Flüge mit der Fluggesellschaft Ryanair, eingeplant. Tarom bietet von Montag bis Freitag je fünf Flüge nach und von Bukarest an, samstags kann für  drei Flüge, sonntags gar für vier Flüge nach Bukarest und retour gebucht werden. Im Angebot von Ryanair stehen täglich zwei Flüge nach Bukarest.

Die Fluggesellschaft Blueair bietet täglich noch einen Direktflug nach Jassy an. Am Montag, Mittwoch, Freitag und Sonntag wird je eine Zwischenstation in Klausenburg eingeschaltet. Im Vergleich zum Sommerflugplan (26 Flüge mit Flugmaschinen der Gesellschaft Tarom) wird sich demnach in den Wintermonaten die Zahl der wöchentlichen Flüge nach Bukarest verdoppeln. Wie schon berichtet, kommt Mitte des Sommers 2017 zu den Flugverbindungen mit den wichtigen rumänischen Großstädten Bukarest, Jassy und Klausenburg aus den drei ehemaligen historischen Regionen, Muntenien, Moldau und Siebenbürgen, noch ein Direktflug nach Konstanza (Dobrudscha) hinzu, der vor allem den Sommerurlaubern aus der Westregion zugutekommen soll.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*