Aufstand der Kellerkinder, Fiasko für Topmannschaften

Freitag, 23. März 2012

Die Unentschieden von CFR Klausenburg und Dinamo Bukarest waren bloß eine böse Vorankündigung, für das, was auf die drei Nächstverfolger Rapid Bukarest, Steaua Bukarest und den FC Vaslui an diesem 22. Spieltag der ersten rumänischen Fußballliga so alles zukommen könnte. Die letzten drei Spiele der Runde waren dann wahrhaftig ein Fiasko für die Spitzenmannschaften, die allesamt gegen Teams in Punktenöten unterlagen. Rapid verlor 1:2 vor eigenem Publikum gegen Ceahlăul Piatra Neamţ und der Bukarester Trainer Răzvan Lucescu gerät immer mehr unter Druck. Nicht weniger überraschend ist der 1:0-Erfolg des FC Kronstadt in Vaslui. Den einzigen Treffer der Partie machte der erfahrene Marian Buga. 

In Neumarkt hat die Rückkehr von Ioan Ovidiu Sabău auf die Trainerbank ein kleines Wunder bewirkt. 1:0 siegte seine abstiegsbedrohte Mannschaft gegen Steaua Bukarest und stoppte diese in ihrer derzeitigen Euphorie, bis Ostern die Tabellenführung übernommen zu haben, wie der Steaua-Boss Gigi Becali zuletzt zu sagen pflegte. Diesmal richtete sich seine Kritik nicht gegen den Trainer oder einen seiner Spieler sondern gegen den Schiedsrichter: Cristian Balaj gehöre in Gefängnis, sagte Becali in altbekannter Manier in Richtung Referee.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*