Auftragslage verbesserte sich um 7,1 Prozent

In sieben Monaten stieg der Industrieumsatz um 9,9 Prozent

Mittwoch, 10. September 2014

In der Energieindustrie stieg der Umsatz in den ersten sieben Monaten am deutlichsten, um 26,9 Prozent.
Symbolbild: freeimages.com

Bukarest (ADZ) - In den ersten sieben Monaten 2014 ist der Umsatz der Industriebetriebe in Rumänien um 9,9  Prozent im Vergleich zu derselben Zeitspanne 2013 gestiegen, teilte das Nationale Institut für Statistik (INS) in Bukarest mit. Gute Ergebnisse erzielte die verarbeitende Industrie (plus 9,9 Prozent). Auch die Förderindustrie lag mit 8,8 Prozent im Plusbereich.
In einer Aufgliederung nach großen Industriegruppen war in diesen ersten sieben Monaten in der Energieindustrie mit plus 26,9 Prozent die deutlichste Umsatzsteigerung festzustellen.

Die Industrie für langlebige Konsumgüter legte um 12,2 Prozent zu, bei Halbwaren waren es plus 9,2 Prozent. Bei Kapitalgütern stieg der Umsatz in dieser Zeitspanne um 9,0 Prozent, während die Industrie für kurzlebige Konsumgüter um 5,6 Prozent im Vorjahresvergleich zulegte.

Im Juli stieg der Umsatz im Vergleich zum Vormonat Juni um 2,7 Prozent. Im Vergleich zu Juli 2013 war ein Umsatzplus von 4,4 Prozent zu vermerken. Im den ersten sieben Monaten 2014 verbesserte sich die Auftragslage der Industrieunternehmen gegenüber derselben Periode 2012 um 7,1 Prozent. Im Juli sank die Zahl der Neuaufträge gegenüber dem Vormonat und zwar um 4,9 Prozent. Im Vergleich zu Juli 2013 gab es allerdings 10,2 Prozent mehr Neuaufträge.

Kommentare zu diesem Artikel

Sraffa, 12.09 2014, 03:01
@ADZ / webmaster : Bitte um Überprüfung der IP-Adressen hier auf zusätzliche Beiträge unter anderem Namen ( sogenannte Fake - Identitäten ).
@Manfred : Ich glaube nicht unbedingt an Erfolge der Ponta - Regierung- aber ich habe dafür doppelt genug von den bisherigen "Liberalen" Regimes.
ion, 11.09 2014, 23:30
Ich arbeite in einer Möbelfabrik für 1300Lei/Monat,meine Frau ist Verkäuferin.Wir haben 2 Kindern,welche in die Schule gehen.Seit 2 jahren wird es immer schlimmer,wir musten Auto verkaufen,das Geld ist nie genug.Wir brauchen Politik,welche für die Menschen da ist.Ponta macht nur Krieg mit Basescu und Johanis,macht nichts für uns
Manfred, 11.09 2014, 23:04
Ja sraffa,ich habe Freunde,ehrliche Freunde...Lesen Sie mal Ihren ersten Bericht,gehen in sich und weinen über Ihre eigene Dummheit,dann ist es schon gut.Die Wirtschaft zieht...glauben Sie weiter an Ponta´s Erfolge!
Sraffa, 11.09 2014, 22:54
@Manfred : Aber Sie haben doch versucht mit Statistiken die anderen Statistiken als gefälscht darzustellen. Dabei haben Sie leider übersehen daß alle Statistiken aus der gleichen Quelle , -vom gleichen angeblichen Fälscher- stammen. Genau das hatte ich bei Ihrer Argumentation kritisiert.
Auch bedeutet eine verbesserte Auftragslage ja nicht gleichzeitig daß wirtschaftlich alles in Butter sei. Genau eine solche Argumentation aber haben Sie mir unterstellt.
Tja,wenn das Gemüt mit Ihnen durchgeht ist in Ihrem Oberstübchen dann nur noch Durchzug. Aber keine Angst, Sie haben sicherlich auch noch logische Freunde die Ihnen dann helfen können.
Manfred, 11.09 2014, 20:44
sraffa!Sie freuen sich wie ein Schneekönig,wenn die ANZAHL der Auftragseingänge sich um 7% erhöht hat(vom AUFTRAGSVOLUMEN ist da keine Rede)und sind gleichzeitig der Meinung,das ich die Zahlen nicht nüchtern interpretieren kann.Fragen Sie doch mal den PSD-Apotheker Ihres Vertrauens,ob er etwas gegen Wahrnehmungstörungen hat...und schalten Sie Antenna3 aus.Rumänien entwickelt sich momentan nicht weiter,das sind Fakten!
P.S.Wer hat behauptet,das die ADZ eine eigene Statistikabteilung betreibt?Sie gibt lediglich die offiziellen Zahlen aus Regierungskreisen weiter,diese sind auch uninterpretiert schlimm genug!
Sraffa, 11.09 2014, 20:31
@Manfred: Tja, ich wusste noch gar nicht daß die ADZ eine eigene ökonomische Statistikabteilung betreibt und die Daten für Rumänien aufbereitet ? Manfred : Jetzt ganz ruhig bleiben. Das Wesentliche ist, die Daten nüchtern interpretieren zu wollen; diesbezüglich habe ich aber angesichts Ihrer Emotionalität erhebliche Zweifel !
Manfred, 11.09 2014, 16:51
sraffa!Das Sie von nichts Ahnung haben,taten Sie hier schon öfters kund!
Quelle war bei meinen Aussagen die ADZ!
Sraffa, 11.09 2014, 16:40
Manfred : Sie sind schon ein Witzbold : Statistiken sind alle gefälscht, nur die von Ihnen zitierten nicht. Darauf werden wir bei Gelegenheit einmal anstoßen !
Manfred, 11.09 2014, 14:36
sraffa!Wie sagte mir ein Prof für Ökonomie:"Glaube nie einer Statistik".Fakt ist,das das BIP gesunken ist,fakt ist,das die Investitionen sinken...obwohl das Niveau nicht hoch war.Fakt ist,das die Anzahl der Menschen,welche einen Arbeitsplatz haben,praktisch unverändert ist-ebenso auf sehr niedrigen Niveau.Fakt ist,das immer noch viele Menschen aus wirtschaftlichen Gründen das Land verlassen.Das ist mehr als nur eine Ohrfeige für die kompetenzfreie Regierung!
Sraffa, 10.09 2014, 15:37
Das muß ja wie eine schallende Ohrfeige auf jene wirken die den Untergang Rumäniens seit der PSD-Regierung propagieren. Denen sie ins Stammbuch geschrieben : Die Hunde bellen, der Bär ( die Wirtschaft ) zieht weiter. Auch fühle ich mich bestätigt in meiner These daß Rumänien der Schwanz der Europ. Wirtschaft ist.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*