Augustprogramm der Vortragsreihe

„Kinder malen ihre Heimat“ wird in Czernowitz gezeigt

Mittwoch, 31. Juli 2013

Reschitza - Der Kultur- und Erwachsenenbildungsverein „Deutsche Vortragsreihe Reschitza“ lädt am kommenden Freitag die Mitglieder und Interessenten in die Basilica minor „Maria – Mutter der Gnaden“ nach Maria-Radna ein. In der wichtigsten römisch-katholischen Wallfahrtskirche des Banats konzelebrieren hier ab 13 Uhr Weihbischof Dr. Reinhard Hauke aus Erfurt und Dr. h. c. Martin Roosz, Diözesanbischof von Temeswar, ein Pontifikalamt anlässlich der dritten deutschen Wallfahrt nach Maria-Radna zum Portiunkula-Fest. Dr. Reinhard Hauke ist Beauftragter für die Vertriebenen- und Aussiedler-Fürsorge im Rahmen der Deutschen Bischofskonferenz.

Am Samstag eröffnet Erwin Josef Ţigla im Pfarrhaus der römisch-katholischen Maria-Schnee-Kirche in der Reschitzaer Altstadt eine Fotoausstellung über die römische Kirche „Santa Maria Maggiore“. Die Eröffnung ist für 18 Uhr angesagt. Diese Ausstellung kann auch als Veranstaltung am Vorabend des Weihefestes der Reschitzaer Maria-Schnee-Kirche angesehen werden. Die Kirchweihmesse findet am Sonntag, dem 4. August, ab 10.30 Uhr dreisprachig – ungarisch-deutsch-rumänisch – statt.
Am 24. August um 12 Uhr findet in der römisch-katholischen Sankt-Bernhardus-Kirche in Russberg/Rusca Montană die Festmesse anlässlich des 110. Gründungstags der Pfarrei und des 150. Kirchweihfestes von Russberg statt. Für die musikalische Umrahmung der Festmesse sorgen die „Original Banater Dorfmusikanten“ aus München, unter Leitung von Helmut Baumgärtner.

Anschließend, um 13 Uhr, bietet dasselbe Musikensemble auf dem Kirchenvorplatz ein Platzkonzert und es findet ebendort der Auftritt der Reschitzaer Enzian-Volkstanzgruppe (Leitung: Marianne und Nelu Florea) statt. Helmut Baumgärtners „Original Banater Dorfmusikanten“ aus München treten am Sonntag, dem 25. August, auch im Rahmen des Deutschen Hochamts in der Reschitzaer Maria-Schnee-Kirche auf. Am Samstag, dem 31. August, werden im ukrainisch-bukowinischen Czernowitz die Beiträge zur 11. Auflage der internationalen Malereiausstellung „Kinder malen ihre Heimat“ im Deutschen Haus gezeigt. Die Vernissage ist für 11 Uhr Ortszeit angesagt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*