Aus eigenen Kräften

Bunter Abend in Zeiden

Sonntag, 16. Juni 2013

Die Zeidner Gitarrengruppe, geleitet von Karmina Vlădilă, wird immer zahlreicher und besser.

Die Sächsische Jugendtanzgruppe Zeiden.

Die Moderation des Bunten Abends übernahm Kirchenmusiker Klaus-Dieter Untch.
Fotos: Gert Liess

Am Freitag, dem 31. Mai, organisierte das Deutsche Ortsforum aus Zeiden in der Aula der Deutschen Schule zum ersten Mal einen Bunten Abend. Die Inspiration kam aus Kronstadt, wo der alljährige Bunte Abend zur festen Tradition geworden ist. Da aber die Zeidner Kulturgruppen in Kronstadt stets so massiv und erfolgreich auftreten, wurde es wirklich Zeit auch für das Zeidner Publikum aus eigenen Kräften und Reihen ein umfangreiches Programm zu bieten.

Begrüßung und Moderation der Vorstellung übernahm der Zeidner Kirchenmusiker und Musikpädagoge Klaus-Dieter Untch. Er hob den organisatorischen Aspekt des Zeidner Bunten Abends hervor, als positives Resultat der guten Zusammenarbeit zwischen Zeidner Forum, Deutschen Schulabteilung, Kirchengemeinde, sowie Zeidner Jugend. Eingeleitet wurde der Kulturabend von der Sächsischen Kindertanzgruppe, geleitet von Nicolae Râşnoveanu.

Feierliche Stimmung trat im darauf folgenden gemeinsamen Singen ein, als traditionelle Lieder wie „Wahre Freundschaft“ und „Siebenbürgen“ angestimmt wurden. Es folgten Darbietungen der Kinder: Einzelne Klavierschüler spielten Kinderlieder vor und der Kinderchor samt Flötenkreis boten lustige Unterhaltung mit gemeinsamen Kanon für das Publikum, sowie pfiffige Swing Einlagen. Unter der Leitung von Lehrerin Karmina Vlădilă präsentierte die Zeidner Gitarrengruppe Schwung und Elan. Da wird nicht nur tüchtig geprobt, sondern auch dafür gesorgt, dass die Gruppe stetig wächst. Im Programm folgte der Auftritt der Zeidner Flötengruppe. Sie hat sich seit über einem Jahr als neue Kulturgruppe des Zeidner Ortsforums etabliert. Zu Gehör brachte sie amerikanische Spirituals.

Gemeinsam traten unter der Leitung von Klaus Dieter Untch die Kirchenchöre Zeiden und Heldsdorf mit bekannten Volksliedern auf. Nicht nur die hohe Kunst wird dadurch gepflegt, sondern eine gewisse seelische Bindung zum Publikum wird somit hergestellt. Das steckt ein Publikum an und so wurden anschließend weitere bekannte Volkslieder in Begleitung der Zeidner Flötengruppe gemeinsam angestimmt. Den Abschluss des Bunten Abends machte die Zeidner Sächsische Jugendtanzgruppe, geleitet von Nicolae Râşnoveanu. Der Tanzgruppe gebührt der besondere Verdienst, auch überregional für den guten Ruf der sächsischen Gemeinschaft aus Zeiden zu sorgen.

Anschließend meldete sich Paul Iacob, Vorsitzender des Zeidner Forums zu Wort. Er bedankte sich  bei den Organisatoren, Kulturgruppen, Teilnehmer und Mitwirkenden mit folgendem Hinweis: Volksnähe gehöre zur wichtigen Aufgabe jeder Kulturgruppe. Durch den Bunten Abend seien diesbezüglich konkrete Maßstäbe gesetzt worden.Für die Zeidner Gemeinschaft wurde durch diese Veranstaltung ein Meilenstein der ultimativen Bereicherung gesetzt: Mit Kultur in der Schule, die Schule macht.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*