Aus Klein-Wien wird Klein-Venedig

Erstes Vaporetto traf in Temeswar ein

Samstag, 02. April 2016

Der Nahverkehr mit Vaporetti soll in Temeswar bald möglich sein.
Foto: Zoltán Pázmány

Temeswar - Kommende Woche soll das zweite der sieben Kleinschiffe, die künftig auf der Bega verkehren werden, in Temeswar eintreffen. Die Stadt ist aktuell darum bemüht, die nötigen Papiere für den Verkehr der Vaporetti auf dem Bega-Fluss zu erhalten, wobei Bürgermeister Nicolae Robu hofft, dass die  ersten Schiffe Ende April in Betrieb genommen werden. Die sieben Vaporetti werden die Namen Burebista, Decebal, Traian, Glad, Huniade, Savoya und Economu tragen, kündigte Robu an. Sie gehören dem Nahverkehrsbetrieb RATT und sollen in den Temeswarer Nahverkehr integriert werden. Der Bürgermeister hatte ursprünglich bekannt gegeben, dass in den ersten fünf Jahren die Fahrten mit den Kleinschiffen kostenlos sein werden. Allerdings könnte auch eine symbolische Summe dafür verlangt werden, meinte er im Nachhinein. Die sieben Vaporetti, die auf der Bega verkehren sollen, werden in Galatz hergestellt. Ähnliche Kleinschiffe werden seit Jahren im italienischen Venedig für den Nahverkehr benutzt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*