Ausbau des Städtischen Stadions

Stadion soll überdacht und auf 19.000 Plätze erweitert werden

Donnerstag, 29. März 2018

Hermannstadt – In diesen Tagen sollen die Arbeiten zur Renovierung des Städtischen Stadions am Erlenpark/Parcul Sub Arini in Hermannstadt/Sibiu beginnen, das erklärte Bürgermeisterin Astrid Fodor während einer Pressekonferenz am Montag. Noch im vergangenen Jahr hatte das Bürgermeisteramt diesen Vertrag zur Renovierung des Stadions geschlossen, welcher die Erneuerung der Haupttribüne und der Kurven sowie der Umkleideräume, aber auch der Laufbahn und Umzäunung sowie den Abriss der Gegengeraden vorsieht, welche später wieder aufgebaut werden soll. Die Arbeiten sollen Ende diesen Jahres abgeschlossen sein und 8,2 Millionen Lei kosten.

„Wir investieren weiter-hin in den Sport, da wir erkennen, wie wichtig es ist, die Lebensqualität unserer Einwohner zu verbessern. Das Hermannstädter Rathaus finanziert im Rahmen der bestehenden Gesetze und des Budgets die Eröffnung von Sporthallen, Plätzen an Schulen und Lyzeen für Vereine und Sportclubs, die Einrichtung von Sportanlagen in Parks und Stadtteilen sowie auch die Modernisierung des Stadions,“ so Bürgermeisterin Astrid Fodor.

Darüber hinaus stellte Fodor auch die Ergebnisse einer Machbarkeitsstudie vor, welche das Bürgermeisteramt von der Firma SC Techmedia Electronics SRL durchführen ließ und weitere Möglichkeiten der Sanierung des Stadion untersuchen sollte. Diese Machbarkeitsstudie schlägt in einer zweiten Etappe den Ausbau des Stadions auf ein Fassungsvermögen von 19.000 Zuschauern vor. Die Kosten der Bauarbeiten werden mit rund 72,3 Millionen Lei beziffert. Die Stadtvertretung stimmte dem Ausbau in ihrer Sitzung am vorgestrigen Dienstag zu.

Vorgesehen ist die Rekonstruktion der Gegengeraden sowie der Bau eines Metalldaches über alle Stadionbereiche, in welches auch die Flutlichtanlage integriert werden soll. Darüber hinaus ist der Einbau einer Rasenheizung vorgesehen sowie eines Parkhauses unter der zukünftigen Gegengeraden. Weitere Maßnahmen betreffen die Installation einer Anzeigentafel, eines Soundsystems, einer Überwachungsanlage sowie die Bereitstellung von Räumen im Stadion-inneren.

Der FC Hermannstadt, Hauptnutzer des Stadions, steht vor dem Aufstieg in die 1. Fußball-Liga. Am kommenden Samstag, den 31. März, bestreitet der aktuelle Tabellenzweite der 2. Liga um 12 Uhr sein nächstes Heimspiel. Gegner ist dann die Mannschaft von Știința Miroslava aus dem Kreis Jassy.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*