Ausbildungsprogramme für Manager in Japan

Einschreibungen bei der Kronstädter Industrie-Handelskammer

Mittwoch, 06. März 2013

Kronstadt - Die Kronstädter Handels- und Industriekammer macht Einschreibungen für die Teilnahme an zwei unentgeltlichen Ausbildungsprogrammen, die von dem EU-Japan-Centre angeboten und in Tokio durchgeführt werden. Das erste, „World Class Manufacturing“ bietet Ausbildungen an, die sich auf die Technologie der japanischen Fabrikation beziehen und wendet sich an Manager aus europäischen Produktionsbetrieben. Das Programm sieht die Einführung in Probleme der Gütekontrolle, des Qualitätsmanagements, des Managements der Produktionssysteme und Produktivität, der Kaizen-Methoden vor. Die Ausbildung erfolgt in der Zeitspanne 1. – 5. Juni und 15. – 19. Oktober l. J.  Dafür werden die Einschreibungen bis zum 28. März, bzw. 7. Juni  vorgenommen.

Das zweite Programm, „HRTP-Japan Industry Insight“ bietet ein Kennenlernen der kulturellen und wirtschaftlichen Elemente in der japanischen Geschäftsführung an. Diese Ausbildung dauert vier Wochen und kann bis auf fünf verlängert werden. Eingeplant ist diese in der Zeitspanne 13. Mai – 7. Juni 2013. EU-Japan-Centre sichert die Kosten für Ausbildung, Transport, Besuchsprogramm und Übersetzung, die Europäische Kommission bietet  Stipendien bis zu 3000 Euro für Teilnehmer aus den kleinen und mittelständischen  Unternehmen an.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*