Ausgrabungen begonnen

Die Arbeiten konnten zwei Wochen früher gestartet werden

Freitag, 26. April 2013

Die Arbeiten sind auf eine Dauer von mindestens zwei Monaten angesetzt, doch ist diese Frist an die etwaigen Funde gebunden, welche von den Archäologen erwartet werden.
Foto: Hans Butmaloiu

Kronstadt - Einerseits wegen des endlich schönen und trockenen Wetters, und andererseits weil rechtzeitig genügend Arbeitskräfte verfügbar sind, haben die Ausgrabungen am Hof des Honterus-Lyzeums in Kronstadt/Braşov um gute zwei Wochen früher begonnen als ursprünglich vorgesehen.

Archäologin Dr. Daniela Marcu Istrate erklärte uns die ersten Schritte dieser zweiten Etappe der Ausgrabungen vor Ort: „Wir haben mit mehreren Ausgrabungsstreifen gegenüber des Haupteingangs der Schwarzen Kirche begonnen, um festzustellen wie weit sich der Friedhof erstreckt haben könnte, wobei wir die vorhandenen Abwasserleitungen und Gullys umgangen haben. Fortsetzen werden wir dann die Ausgrabungen mit mehreren Streifen in Richtung des Honterus-Lyzeums. Einen direkten Anschluss an die Ausgrabungen aus dem Vorjahr haben wir in dem Teil des Hofes wo die letzten freigelegten Gräber waren. Auch an dieser Stelle wollen wir festlegen, wie weit sich der Friedhof erstreckte.“

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*