Ausländische Investitionen steigen nach elf Monaten auf 2,4 Mrd. Euro

Mittwoch, 22. Januar 2014

Symbolfoto: sxc.hu

Bukarest (ADZ) - Die ausländischen Direktinvestitionen nach Rumänien lagen im Zeitraum Januar bis November bei 2,4 Milliarden Euro – ein Anstieg von 22 Prozent verglichen zum Vorjahreszeitraum. Wie die Nationalbank (BNR) mitteilte lagen die Darlehen der ausländischen Muttergesellschaften an die rumänischen Tochtergesellschaften oder Zweigstellen bei 1,05 Mrd. Euro und die verlustbereinigten Kapitalbeteiligungen kamen auf 1,35 Mrd. Euro. Im Monat November stiegen die ausländischen Investitionen um 85 Prozent zum Vormonat auf 578 Mio. Euro. Gegenüber den Jahren 2006, 2007 und 2008, als die ausländischen Direktinvestitionen bei 9,1, 7,3 bzw. 9,5 Mrd. Euro lagen, ist die Investitionssumme 2013 aber weiterhin gering.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*