Auslandsinvestoren wegen Defizit und Steuerreigen in Sorge

Samstag, 19. Juli 2014

Bukarest (ADZ) – Der Rat der Auslandsinvestoren (CIS) ist wegen der Möglichkeit „steigender Defizite“ und „neuer Steuern“ besorgt. Nach einem Gespräch mit Staatschef Traian Băsescu zum Thema der von der Regierung geplanten Senkung der Sozialabgaben auf Arbeitgeberseite zeigte CIS-Chef und CEO der Raiffeisenbank Romania, Steven van Groningen, auf, dass die Maßnahme „prinzipiell“ natürlich eine gute sei, es allerdings überhaupt nichts bringe, „wenn Abgaben heute gesenkt und morgen erhöht werden“. Die Auslandsinvestoren seien wegen der Unsicherheit über die Effekte dieser Fiskalpolitik in Sorge, es wäre daher wichtig zu wissen, wie die Regierung das durch die Senkung der Sozialabgaben entstehende Defizit zu bedienen gedenkt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*