Ausschreibung für Stadtschreiber-Stipendium

Donnerstag, 26. Oktober 2017

Bukarest/Lemberg (ADZ) - Das Deutsche Kulturforum östliches Europa schreibt in Zusammenarbeit mit dem Organisationsbüro „UNESCO-Literaturstadt Lviv“ ein von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien dotiertes Stipendium einer Stadtschreiberin/eines Stadtschreibers in der Stadt Lviv/Lemberg (Ukraine) aus. Das Stipendium beträgt 1200 Euro monatlich sowie Wohnung und Reisemittel für den Zeitraum von fünf Monaten, voraussichtlich vom 15. Mai bis 15. Oktober 2018. Deutschsprachige oder Deutsch schreibende Autorinnen und Autoren, die bereits schriftstellerische oder publizistische Veröffentlichungen vorweisen können, sind eingeladen, sich um das Stipendium zu bewerben. Insbesondere werden solche Autorinnen und Autoren angesprochen, die sich auf die Wechselseitigkeiten von Literatur und historischem Kulturerbe der Stadt und der Region einlassen wollen. Das Stadtschreiber-Stipendium des Deutschen Kulturforums östliches Europa hat als Ziel, das gemeinsame kulturelle Erbe der Deutschen und ihrer Nachbarn in Regionen Mittel- und Osteuropas, in denen Deutsche gelebt haben oder heute noch leben, in der breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen sowie kulturelles Engagement für gegenseitiges Verständnis und grenzübergreifenden Dialog zu fördern.Die Stadtschreiberin/der Stadtschreiber soll am kulturellen Leben der Stadt Lemberg/Lviv teilnehmen und Themen der gemeinsamen Kultur und Geschichte in der Stadt und der Region in ihrem oder seinem Werk aufgreifen, auf hohem Niveau reflektieren und breiten Kreisen anschaulich vermitteln. Die literarischen Annäherungen an die Stadt Lemberg/Lviv und an die umgebende Kulturlandschaft sollen laufend durch einen Internet-Blog dokumentiert werden, der auch in ukrainischer Übersetzung geführt wird.Einsendeschluss ist der 31. Oktober 2017. Informationen zur Bewerbung finden Sie unter www.stadtschreiber.kulturforum.info.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*