Ausschreibung zur Sanierung der Heldenbrücke

Angebote können noch bis Anfang Januar 2018 eingereicht werden

Donnerstag, 21. Dezember 2017

Temeswar – Von den insgesamt 14 Brücken und Überführungen in der Bega-Stadt haben die meisten ein überschrittenes Garantiedatum. Einige unter ihnen sollen nun demnächst saniert werden, darunter auch die Helden-Brücke aus dem Jahr 1939. Die Brücke, die die Verbindung zwischen der Dimitrie-Bolintineanu- und der Iancu-Văcărescu-Straße, genauer von der ehemaligen Elba-Fabrik in Richtung Josephstädter-Marktplatz, herstellt, soll laut Projekt mit knapp über (umgerechnet) eine Million Euro modernisiert werden.

Das Bürgermeisteramt hat bereits die Ausschreibung für die Durchführung der Arbeiten in die Wege geleitet. Das Projekt sieht vor, dass die Brücke zu vier Fahrspuren ausgebaut werden soll; dabei werden auch Fahrradwege und Gehsteige eingerichtet. Interessierte Firmen können ihre Angebote bis zum 10. Januar 2018 einreichen. Die Projektvorschläge werden dann geprüft und über eine Gewinnerfirma der Ausschreibung entschieden.

Das Temeswarer Bürgermeisteramt plant auch andere Temeswarer Brücken demnächst zu sanieren. Die ehemalige Ștefan-Cel-Mare-Brücke (vom Nordbahnhof gerade aus über dem General-Dragalina-Boulevard) und die Iuliu-Maniu-Brücke (an der alten Zigarettenfabrik vorbei) sowie die Mihai-Viteazu-Brücke in der Temeswarer Innenstadt - die Brücke zwischen den Boulevards Mihai-Viteazu und König Ferdinand I. wurde 1913 an der Stelle einer alten Holzbrücke als „Bischofsbrücke“ erbaut – diese soll bald für knapp über 12.000 Euro modernisiert werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*