Aussehen wird sich komplett verändern

Investmentfonds will Hermannstädter Einkaufszentrum erweitern

Samstag, 10. Dezember 2016

Hermannstadt – Der Investmentfonds New Europe Property Investments (NEPI) plant 90 Millionen Lei in den Ausbau der Sibiu Shopping City zu investieren. Entsprechend der auf der Insel Man registrierten Firma, soll sich das Aussehen des Einkaufszentrums komplett ändern. Auf einer Fläche von 11.000 Quadratmetern soll eine neue Ebene mit 50 Geschäften sowie Unterhaltungs- und Restaurantbereich errichtet werden. Ebenfalls soll ein Multiplex-Kino entstehen. Mit dann rund 90.000 Quadratmetern wird das Einkaufszentrum das flächenmäßig größte im Land sein. Der auf Immobilien spezialisierte Fonds hatte das Einkaufszentrum im Sommer für 450 Millionen Lei von der Argo Gruppe erworben. „Durch die Sibiu Shopping City setzen wir unsere Strategie fort und erhöhen den Wert unserer Einzelhandelsimmobilien. Wir betrachten die Shopping City als Vorzeigeprojekt von NEPI“, so Adina Ciobanu, die Vermögensverwalterin des Unternehmens. Erst am 1. Dezember hatte NEPI in Piatra Neamţ ein neues Einkaufszentrum eröffnet, zuvor schon in Temeswar/Timişoara und Konstanza. Die nächsten Neueröffnungen stehen im kommenden Jahr in Galatz,, Râmnicu Vâlcea und Sathmar/Satu Mare an. Ein großer Teil der Mega-Einkaufszentren im Land gehören dem Investmentfonds, beispielsweise in Bukarest, Brăila, Buzău, Deva, Galatz oder Turnu Severin.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*