Außerordentliche Parlamentstagung zur Briefwahl

Donnerstag, 16. Juli 2015

Bukarest (ADZ) - Die liberale Opposition fordert die Einberufung einer außerordentlichen Parlamentstagung zum Thema der immer wieder auf die lange Bank geschobenen Briefwahl. Wie PNL-Chefin Alina Gorghiu am Dienstag erklärte, hat ihre Partei bereits mit der hierfür nötigen Unterschriftensammlung begonnen.

Gorghiu hob gegenüber der Presse hervor, dass die Zeit drängt – sollte eine einschlägige Gesetzesvorlage nicht schnellstens verabschiedet werden, werde die Wählerschaft infolge der von der Verfassung gesetzten Fristen auch 2016 nicht auf die Möglichkeit der Briefwahl zurückgreifen können. Eine außerordentliche Parlamentstagung kann vom Staatschef, den Kammerleitungen oder auf Ansuchen eines Drittels der Abgeordneten einberufen werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Manfred, 16.07 2015, 19:50
Einen Pluspunkt gibt es für jede Partei.welche sich diesem Annsinnen anschließt.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*