Ausstellung und Auszeichnungen

Karikaturist Popa´s feierte seinen 60. Geburtstag

Mittwoch, 17. Juni 2015

Der renommierte Karikaturist Ştefan Popa wurde neulich zum Ehrenbürger des Kreises Temesch ernannt. Der Kreisratsvorsitzende Titu Bojin überreichte ihm die Auszeichnung.

Zum Anlass seines Geburtstags wollte der Künstler seinen Gästen und Besuchern einen Einblick in seine über 40-jährigen Karriere gewähren. Über 200 Exponate, darunter Ehrungen, Pokale, Medaillen, Diplome und natürlich Karikaturen wurden im Erdgeschoss des Kunstmuseums ausgestellt.
Foto: die Verfasserin

Das Museum erweist sich als zu klein für die Beliebtheit, mit der er von Freunden und Fans belohnt wird. Im Barocksaal des Temeswarer Kunstmuseums sind alle etwa 250 Sitzplätze des Prunksalons besetzt. Am Rande stehen noch viele Gäste und das Foyer des Museums ist auch voller Gäste, die sich in den Barocksaal nicht trauen, da die Klimaanlage des Museums kaum noch arbeiten kann. Besucher, darunter Politiker, Vertreter der Orthodoxen Kirche, Kultur- und Presseleute - alle sind heute aus dem selben Anlass da: Der Künstler Ştefan Popa („Popa´s“) feiert Geburtstag. In seiner über 40-jährigen Karriere hat der gebürtige Karansebescher vielen die Traurigkeit und Sorge aus dem Gesicht weggewischt. Auch wenn bloß für einige Augenblicke, haben sich viele schmunzelnd vorgefunden, als sie sich Popa´s-Karikaturen angeschaut haben. Der Meister-Karikaturist behandelte im Laufe der Jahre die aktuellsten Themen und zeichnete die wichtigsten Persönlichkeiten der Zeit aus der Welt des Sports oder der Politik und darüber hinaus.

Nun wird Ştefan Popa gefeiert. Zahlreiche Redner wollen ihn beglückwünschen und überreichen ihm Geschenke und Ehrendiplome: Der Vorsitzende des Temescher Kreisrats Titu Bojin ernennt ihn zum Ehrenbürger des Verwaltungskreises Temesch/Timiş, die West-Universität überreicht ihm das erste Verdienstdiplom und die Goldmedaille der Institution und die Temescher Polizeibehörde ein Ehrendiplom für seine gesamte Karriere. Eine Ehrung bekommt Popa´s auch seitens der Uniglobus-Universität in Rom.  

Das Gemurmel im Barocksaal verstummt plötzlich, als sich der Künstler dem Mikrofon nähert. „Nichts hätte ich in diesem Leben ohne die Hilfe Gottes machen können“, sagt Popa´s und lädt dabei den orthodoxen Metropoliten Ioan Sălăjan ein, das „Vater Unser“ vorzubeten. „[tefan Popa wurde mit einem wunderbaren Talent begnadet – Gott hat ihm den Bleistift in die Hand gegeben. Er zeichnet schneller, als er spricht“, sagt  der Metropolit. „Gott soll Ihnen helfen, dass Sie in diesem Leben viele Lächeln auf die Gesichter der Menschen zaubern“, fügt das Oberhaupt der Banater rumänisch-orthodoxen Kirche hinzu und überlasst dem Künstler die Stelle vor dem Mirko.

Ohne eine Spur von Lampenfieber zu zeigen, setzt Popa´s kurz und bündig fort. Unter anderen betont er, dass er die gesamte Welt auf eigener Faust bereist hat. „Ich möchte hiermit auch all denjenigen danken, die mich im Lauf der Zeit nicht unterstützt haben. Sie haben mich bloß ehrgeiziger gemacht“, sagt Ştefan Popa, nachdem er alle Ehrungen entgegengenommen hat.

Ein Geschenk wollte auch der Künstler allen Anwesenden machen. Eine Halbtagsausstellung wurde zu diesem Anlass in der Galerie im Erdgeschoss des Kunstmuseums vorbereitet. Über 200 Exponate, darunter Ehrungen, Pokale, Medaillen und Diplome, Geschenke von bedeutenden Persönlichkeiten der Welt, Fotografien aus dem persönlichen Archiv, Gemälde und, sicherlich, Karikaturen. Alles sollte den Besuchern einen Einblick in die Karriere des Künstlers gewähren. Bekannte Figuren lächeln aus den Bilderrahmen den Besuchern entgegen: u.a. Angela Merkel, Vladimir Putin oder der ehemalige französische Präsident Nicolas Sarkozy. Der volle Raum der Galerie und das große Interesse der Besucher überzeugten Popa´s rasch, eine Entscheidung zu treffen: Aus der Halbtagsausstellung wird auf der Stelle eine Zwei-Tages-Ausstellung,  „damit alle Interessenten die Gelegenheit haben, sie zu besuchen“, sagt der Karikaturist.

Ştefan Popa ist der erste Rumäne, der es ins Guinness-Buch der Rekorde geschafft hat und ist dort als schnellster Karikaturist der Welt eingetragen, nachdem er insgesamt 133 Karikaturen in 60 Minuten aufs Papier setzte. Mehr als 200 Staatsoberhäupter und Staatsführer weltweit besitzen eine von Popa gezeichnete und signierte Karikatur, darunter George W. Bush, Jacques Chirac, Silvio Berlusconi, Wladimir Putin, Gerhard Schröder, Madeleine Albright, Günther Verheugen, Romano Prodi, José Manuel Barroso und viele andere Persönlichkeiten. 

 

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*