Ausstellung und Buchvorstellung

200 Jahre Siedlung von Deutschen in Bessarabien

Freitag, 23. August 2013

Hermannstadt - Die Ausstellung „Fromme und tüchtige Leute...“ über die deutschen Siedlungen in Bessarabien (1814-1940) wird am Samstag, dem 31. August, im Haus des Deutschen Forums in Hermannstadt/Sibiu eröffnet. Bei der Vernissage um 16 Uhr wird PD Dr. Ute Schmidt ihr Buch „Bessarabien. Deutsche Kolonisten am Schwarzen Meer“ vorstellen, in dem sie die Herkunft der Bessarabiendeutschen, ihre von lokaler Autonomie und protestantischer Ethik geprägte ländliche Kultur sowie das Zusammenleben mit den anderen Nationalitäten wie Rumänen, Ukrainern, Russen, Juden und Bulgaren darstellt. Das Buch ist in zweiter Auflage erschienen und liegt auch in englischer Edition vor. Veranstalter von Ausstellung und Buchpräsentation sind die Freie Universität Berlin in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Akademie Siebenbürgen (EAS), dem Evangelischen Freundeskreis Siebenbürgen und dem Deutschen Kulturforum östliches Europa e. V., gefördert wird die Veranstaltung vom Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und dem Bessarabiendeutschen Verein e. V. Die Ausstellung findet im Rahmen der bereits angekündeten Tagung „200 Jahre Ansiedlung der Deutschen aus Bessarabien“ statt, die in der EAS vom 30. August bis 1. September ausgetragen wird.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*