Austausch über Fragen der Politik

Hessens Landtagspräsident Norbert Kartmann zu Besuch in Rumänien

Mittwoch, 11. April 2012

Landtagspräsident Norbert Kartmann, der deutsche Generalkonsul Thomas Gerlach, der DFDR-Abgeordnete Ovidiu Ganţ und der DFDR-Vorsitzende Klaus Johannis (v.l.) beim Gespräch im Rathaus.
Foto: Andrey Kolobov

Hermannstadt - Über Fragen der Politik tauschten sich der DFDR-Vorsitzende und Bürgermeister von Hermannstadt/Sibiu, Klaus Johannis, mit dem Landtagspräsidenten von Hessen, Norbert Kartmann, am Dienstagvormittag aus. Das gut einstündige Gespräch fand im Rathaus statt, zugegen waren der DFDR-Abgeordnete Ovidiu Ganţ und der deutsche Generalkonsul in Hermannstadt, Thomas Gerlach.

Klaus Johannis und Ovidiu Ganţ informierten den deutschen Gast über die komplexe politische Lage in Rumänien im Jahr der Kommunal- und Parlamentswahlen. Angesprochen wurden die deutsch-rumänischen Beziehungen allgemein sowie jene aus dem Bereich des  Wirtschaftsaustausches. Eine besondere Achtung wurde der Situation der deutschen Minderheit geschenkt, wobei insbesondere deren Positionierung bei den Kommunalwahlen thematisiert wurde. Der Vater des hessischen Landtagspräsidenten stammte bekanntlich aus Hetzeldorf/Aţel, weshalb Kartmann zu Siebenbürgen eine besondere Bindung empfindet.
Nach dem Besuch im Rathaus wurde Norbert Kartmann im Bischofspalais von Reinhart Guib, dem Bischof der Evangelischen Kirche A. B. in Rumänien, empfangen. Danach legte der Landtagspräsident ein Blumengebinde am Grab des zu früh verstorbenen ehemaligen Unterstaatssekretärs Helge Fleischer am Neppendorfer Friedhof nieder.

Am Mittwoch führte der deutsche Politiker Gespräche in Bukarest und reiste sodann nach Bulgarien weiter.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*