Auswärtiges Amt schasst Sprecherin nach Karten-Eklat

Donnerstag, 12. März 2015

Bukarest (ADZ) - Der diplomatische Fauxpas des rumänischen Außenministeriums anlässlich des jüngsten Besuchs von Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier hat ein Nachspiel: Außenminister Bogdan Aurescu entließ am Mittwoch Ressortsprecherin Brânduşa Predescu als Hauptzuständige für „die Problematik“ der unseligen Broschüre, die dem deutschen Chefdiplomaten überreicht worden war. Aurescu hatte Steinmeier während der gemeinsamen Pressekonferenz eine Broschüre der staatlichen Nachrichtenagentur Agerpres zum Thema des 135-jährigen Bestehens der bilateralen Beziehungen ausgehändigt, auf deren Deckblatt die Umrisse beider Länder in den Nationalfarben prangten – nur dass statt der Deutschlandkarte eine Karte Frankreichs abgebildet war.

Kommentare zu diesem Artikel

Norbert, 12.03 2015, 16:05
Rumänien. ..Stümper. ..Rumänien. ..mal schauen auf YouTube wer sich da alles kaputtlacht...sie wollen ...können aber nicht. .das ist das credo seit ich dieses kakaland kenne. ...Nein Sie können doch was europäische Gelder klauen. Da sind sie Weltmeister. ..
Sraffa, 12.03 2015, 14:23
Ich traue denen auch eine gezielte Intrige zu mit dem Ziel, die Dame aus irgend einem Grund los zu werden.
Manfred, 12.03 2015, 11:11
Da wurde mal wieder ein Bauernopfer gefunden,alleine hat sie diese peinliche Panne sicher nicht zu verantworten,auch wenn man damit mal wieder über die Unfähigkeit der rumänischen Politiker diskutiert.
Skeptikus, 12.03 2015, 10:04
So wird gearbeitet in den Ministerien...

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*