Auswahlverfahren des neuen Generalstaatsanwalts

Amtszeit des Amtsinhabers läuft Ende April ab

Samstag, 23. Februar 2019

Justizminister Tudorel Toader Archivfoto: Agerpres

Bukarest (ADZ) - Justizminister Tudorel Toader hat am Donnerstag mit der Ankündigung über die umgehende Einleitung des Auswahlverfahrens für die Nachfolge von Generalstaatsanwalt Augustin Lazăr überrascht, dessen Amtszeit Ende April abläuft.

Eine Bestätigung Lazărs für eine zweite Amtszeit kommt für den Justizminister offenkundig nicht in Frage, zumal er ihn bekanntlich mit einem seiner berüchtigten Abberufungsverfahren absägen wollte und Lazăr letztlich nur dank der Weigerung von Staatschef Klaus Johannis, seiner Absetzung stattzugeben, bis dato im Amt bleiben konnte.

Seine Ankündigung bezeichnete Toader als „für den Rechtsstaat wichtige Maßnahme“, die schon jetzt ergriffen werden müsse, damit „nach Ablauf der Amtszeit des aktuellen Amtsinhabers der Posten sofort besetzt werden kann“. Medienberichten zufolge sollen Toaders Favoriten für die wichtigsten Chefermittler-Posten des Landes bereits feststehen: So werden der Richterin Corina Mândrilă vom Berufungsgericht Bukarest beste Chancen als künftige Generalstaatsanwältin des Landes eingeräumt, während für ihren Konstanzaer Richterkollegen Cristian Deliorga als DNA-Chef die Karten gut stehen.

 

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*