Auszahlung der Renten bis zum 15. des Monats

Dienstag, 03. Juli 2018

Bukarest (ADZ) - Zu Monatsbeginn ist eine Neuregelung in Kraft getreten, die die Finanzplanung von Menschen im Ruhestand vereinfachen soll. Demnach sollen die Renten bis zum 15. eines jeden Monats ausgezahlt werden, nachdem es im Frühjahr zu gravierenden Verspätungen gekommen war. Premierministerin Viorica Dăncilă (PSD) hatte im Mai einen Regierungsbeschluss vorgestellt, demzufolge die Rente fortan bis zur Monatsmitte bei ihren Empfängern eintreffen solle. Zu Monatsbeginn werde die Rente an die Post überwiesen, die bis zum 15. des Monats oder zum nächsten darauffolgenden Arbeitstag die Auszahlung vornehme.

Kommentare zu diesem Artikel

jussuf, 03.07 2018, 17:48
das wird zwangsläufig in die Zahlungsunfähigkeit führen müssen, selbst wenn keine Malversationen stattfinden, die rumänischen demogafischen Statistiken gehören zur fantasievollen Unterhaltungsliteratur, da stimmt fast nichts, die Rumänen im Ausland mal zusammenzählen und dann mit den im Land Gezählten abgleichen, Ausgangspunkt haben die Daten vor dem Militärputsch 1898 zu sein, aus dieser Ausgangslage betrachtet ist es bloße Zeitfrage bis das Rumänische Rentensystem kollabiert, es geht gar nicht anders
Jens, 03.07 2018, 09:12
Liest sich, wie bei einer Firma die kurz vor der Pleite steht.
Aber wahrscheinlich erwartet die Damen noch Beifall wenn sie Fehler korrigiert statt es gleich richtig zu machen.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*