Auszeichnungen des Rotary-Clubs

Preise im Wert von 10.000 Lei gingen an Hermannstädter Schüler

Mittwoch, 12. November 2014

Die Schüler nahmen für ihre guten Ergebnisse Geldpreise und Gutscheine für Ferienlager in Empfang.
Foto: Vlad Popa

Hermannstadt – Zu einer seiner seltenen öffentlichen Sitzungen lud am Montag der Rotary-Club in Hermannstadt/Sibiu, um 18 Uhr, in das Ramada-Hotel am Hermannsplatz/Piaţa Unirii, ein. Anlass dazu war die Auszeichnung der Hermannstädter Schüler, die im Laufe des Jahres gute Ergebnisse im Bereich der exakten Wissenschaften erzielt haben, seien es nationale und internationale Olympiaden oder andere Wettbewerbe. Im Vorspann der Preisverleihung gaben die Vertreter des Rotary-Clubs die Einrichtung des Ilie-Vonica-Stipendiums bekannt, welches ab heuer jährlich einem Studenten oder einer Studentin der Hermannstädter Fakultät für Medizin oder der für Pharmakologie zugute kommen soll. Das erste Ilie-Vonica-Stipendium übergab Daniela Vonica, die Gattin von Ilie Vonica, dem verstorbenen Gründer und Manager des Polisano-Konzernes, an Ioana Dobrotă, Studentin der Fakultät für Medizin. Ein weiteres Ereignis war die Auszeichnung des Hermannstädter Schülers der Brukenthalschule, Petru Rogojan, der sich, im Alter von nur 12 Jahren, zu einem der besten Web-Designer entwickelt hat. Petru hat den professionellen Ausbildungskurs durch die Swiss Webacademy unter den Klassenbesten bestanden und sich als Web-Designer und Web-Programmer im Rahmen der Fachhochschule Westschweiz (HES-SO, HE-ARC Haute Ecole d’Ingénieurs) fortgebildet. Seine bisherige akademische Laufbahn wird als volles bestandenes Masterstudium anerkannt.

Es folgte der Höhepunkt der Veranstaltung, auf welchen die über Hundert versammelten  Schüler, Eltern und Lehrer der besten Hermannstädter Lyzeen gespannt gewartet hatten: die Auszeichnung der Schüler mit den besten Ergebnissen im Bereich der exakten Wissenschaften. Ehrenpreise gewannen Cristian Matei (Brukenthalschule) und Mădălina Răvar (Gheorghe-Lazăr-Lyzeum) in Form je eines Rotary-Ferienlagers. Den III. Preis, im Wert von 1.500 Lei, verliehen die Vertreter des Rotary-Clubs an Sandro Hanea, Schüler des Gheorghe-Lazăr-Lyzeums. Den II. Preis, im Wert von 2.500 Lei, gewann Florin Simioreanu, Schüler des Energetischen Lyzeums. Der I. Preis, im Wert von 6.000 Lei, ging an Camelia Oprea, eine Elftklässlerin der Brukenthalschule, welche im Laufe des Jahres unter anderen Auszeichnungen anlässlich verschiedener Olympiaden und Wettbewerbe, die Goldmedaille der Nationalen Mathematik-Olympiade gewonnen hat.
Im Anschluss der Veranstaltung hatten die Gäste  Gelegenheit, sich in einem lockeren Rahmen auszutauschen und es kam zu Gesprächen zwischen Lehrern, den Vertretern des Rotary-Clubs, den Eltern und Schülern.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*