Autoindustrie macht ein Viertel der Exporte aus

Freitag, 20. Mai 2016

Bukarest  (ADZ) - Die rumänische  Auto- und Autoteileindustrie hat einen jährlichen Umsatz von 19 Mrd. Euro und einen Anteil von 24 Prozent an den Exporten des Landes, sagte Wirtschaftsminister Costin Borc am Mittwoch auf einer Konferenz zum Thema Autoindustrie. Zwei Drittel des Umsatzes machen die Zulieferbetriebe aus. Rumänien bräuchte jetzt einen dritten großen Autohersteller neben Renault und  Ford. Zu der jüngsten Entscheidung von Daimler, 500 Millionen Euro in eine Motorenfabrik in Polen und nicht in Rumänien zu investieren, sagte der Minister, der mögliche Standort Mühlbach/Sebeş hatte keine echte Chance, da Daimler eine Tür-zu-Tür-Lieferung von 17 Stunden zum Werk in Bremen als Bedingung stellte. Mühlbach konnte diese logistische  Leistung nicht aufbringen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*