Automobilkonzern Ford entlässt 20 Prozent der Belegschaft in Craiova

Europäischer Markt schwächelt / Bis 18. Dezember zunächst freiwillige Abgänge

Freitag, 21. November 2014

In diesem Jahr wurde die Produktion bei Ford für rund 40 Tage eingestellt. Archivfoto: Mediafax

Bukarest (ADZ) - Der US-Automobilkonzern Ford will 680 von 3200 Mitarbeiter in seiner Fabrik in Craiova entlassen. Der in Craiova produzierte B-Max sei zwar sehr gefragt, der europäische Automobilmarkt aber bleibe schwächlich. In diesem Jahr sei Ford mehrmals gezwungen gewesen, die Produktion für mehrere Tage in der Autofabrik sowie in der Motorenfabrik einzustellen, sagte die Sprecherin von Ford Romania, Maria Timiş.
Um die Wettbewerbsfähigkeit der Fabrik in Craiova zu sichern, sei man gezwungen, 20 Prozent der Belegschaft zu entlassen, hieß es. Bis zum 18. Dezember können die Beschäftigen sich freiwillig für eine Entlassung melden, danach würde man Entlassungen aus ökonomischen Gründen durchführen. Darüber habe man sich bereits mit den Gewerkschaften beraten. Ford hat in dem 2008 übernommenen Werk Craiova mehr als eine Milliarde Euro investiert. In Craiova wird das Modell B-Max für den europäischen Markt sowie EcoBoost-Motoren produziert. In diesem Jahr wurde die Produktion für rund 40 Tage eingestellt. In zehn Monaten wurden in Craiova 45.876 B-Max montiert, was 15 Prozent der rumänischen Autoproduktion entspricht.

Kommentare zu diesem Artikel

Manfred, 21.11 2014, 22:18
Von wem ist diese Ente?In Westeuropa wurden in den ersten 10 Monaten diesen Jahres 5% mehr Neuwagen zugelassen als im Vorjahr,in RO noch deutlich mehr.Der B-Max ist ein Auto,was wirklich nicht gebraucht wird...ADZ-bitte recherchieren,bevor solche Falschmeldungen gedruckt werden,oder die Quelle nennen!

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*