Baby an Infektion gestorben, elf in Behandlung

Donnerstag, 11. Februar 2016

Bukarest (Mediafax/ADZ) – Insgesamt elf Kinder zwischen sieben Monaten und zwei Jahren, die meisten aus Arge{, wurden ab 3. Februar mit schweren Darminfektionen (Bakterium: E. coli), in die Klinik „Marie Curie“ eingeliefert. Ein 11-monatiges Baby ist am 4. Februar verstorben. Die elf Kinder werden wegen hämolytisch-urämischem Syndrom – einer Komplikation, die zu Nierenversagen führen kann – behandelt. Ursache ist vermutlich unzureichend gewaschene oder erhitzte Nahrung. Epidemiologische Untersuchungen folgen. Von einem Infektionsherd wird nicht ausgegangen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*