Bär treibt sich erneut in der Nähe der Julius-Römer Hütte herum

Freitag, 05. Januar 2018

ew. Kronstadt- Am Mittwochabend gegen 17 Uhr wurde in der Nähe der Julius-Römer-Hütte, ein paar Schritte entfernt von der Skipiste „Roter Weg“/Drumul Roşu in der Schulerau/Poiana Braşov ein Bär gesichtet. Ein paar Touristen meldeten den Vorfall sofort bei der Notrufnummer 112, wie Ciprian Aldea, Pressesprecher des Kronstädter Gendarmen-Inspektorats berichtete. Die Gefahr ist umso größer, da die Skisaison im vollen Gange ist und zahlreiche Touristen  in dieser Zeit die Julius-Römer-Hütte aufsuchen. Der Bär ist nicht zum ersten Mal „zu Gast“ in der Hütte. Im November erregte er Aufsehen, nachdem er vier Nächte nacheinander der Gegend einen Besuch abstattete. Auf seiner Suche nach Fressen schlug er eine Tür und einige Fenster der Hütte ein. Obwohl der Hüttenwirt Rolf Truetsch dringende Maßnahmen gegen den Bären  forderte, wurde nichts unternommen. Die Touristen, die sich in diesen Tagen auf den Skipisten der Schulerau befinden, sollten möglichst vermeiden, hier nach Einbruch der Dunkelheit zu verweilen. 

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*