Bär verläuft sich im Tractorul-Viertel

Donnerstag, 06. Dezember 2018

Kronstadt – Ein Bär, der um die Mittagszeit zunächst in der Nähe des ehemaligen Tractorul-Parks beobachtet wurde, sorgte am Mittwoch für Aufregung in Kronstadt/Brașov. Zum ersten Mal wurden über SMS zahlreiche Kronstädter über einen derartigen Vorfall alarmiert, um eventuell notwendige Sicherheitsmaßnahmen zu treffen.
In Alarmbereitschaft versetzt wurden auch der SMURD-Notdienst und die Gendarmen. Letztere verfügten über Betäubungswaffen, die im Notfall verwendet werden konnten. Dazu kam es nicht, da der Bär auf seinem Irrweg auf der Straße zwischen Autos und später in einem Fabrikhof keine Menschen angriff, sondern nur versuchte, zu entkommen. Gegen 15 Uhr entfernte er sich am Stadtrand im Triaj-Viertel in einem Maisfeld in Richtung Petersberg und soll dann im Naturschutzgebiet Lempesch untergetaucht sein. Falls der Bär erneut auftaucht, sollen entsprechende Maßnahmen getroffen werden, heißt es seitens des Gendarmerie-Inspektorates. Das könnte durchaus möglich sein, denn die Bären scheinen noch nicht im Winterschlaf zu sein.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*