Bärenattacke im „Răcădău“-Viertel

Samstag, 16. Juli 2016

ew. Kronstadt - Am Donnerstag Nachmittag wurde ein 64-jähriger Mann von einem Bären auf der „Calcarului“-Straße im Burggrundviertel/Răcădău am Fuße der Zinne angegriffen und schwer verletzt. Ein SMURD-Rettungswagen traf sofort am Unfallort ein. Der bewusstlose Mann wurde ins Kronstädter Kreiskrankenhaus mit Verletzungen an Hals, Kopf und Brustkorb eingeliefert. Laut Dr. Gabriela Chiţea, Pressesprecherin des Kreiskrankenhauses, sind die Verletzungen am Hals besonders schwer. Das Forst- und Wildverwaltungsamt Kronstadt hat beschlossen, den Bären einzufangen und umzusiedeln. Jägerteams haben sich auf die Suche nach dem Tier gemacht. Zurzeit wird der Bereich, wo der Angriff stattgefunden hat, von Gendarmen bewacht.  Es handelt sich schon um die dritte Bärenattacke in diesem Sommer. Ende Mai wurden zwei Personen am Bolnok/Bunloc in der Nähe von Siebendörfern/Săcele angegriffen. 

Kommentare zu diesem Artikel

Manfred, 17.07 2016, 15:40
Tourist:Solange die Bären in Kronstadt eine Touristenattraktion sind und von den Einheimischen gefüttert werden,kommen die weiter in die Städte...
Tourist, 16.07 2016, 11:51
wieso umsiedeln? Damit dieses Viech in der Secuimea oder in der Bucovina noch einen anderen Menschen angreift? Abschießen sollte man den. Bären gibt es mehr als genug. Wenn sie schon im Sommer bis in die Stadt rein kommen, dann ist die Populationsdichte in den Wäldern wohl viel zu groß.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*