Bahnhofsplatz neu gestaltet

Die Stadt will das Projekt übernehmen

Dienstag, 10. Mai 2016

Viel zu wenig Parkraum haben die öffentlichen Verkehrsmittel vor dem Kronstädter Bahnhof.
Foto: Ralf Sudrigian

Kronstadt – Der Zustand des Hauptbahnhofes Kronstadt/Braşov (Baujahr 1962) ist seit mehreren Jahren das Ziel scharfer und gerechtfertigte Kritiken. Dabei geht es weit über Sauberkeit hinaus: Beleuchtung, Bauzustand, Beschilderung und Sicherheit lassen sehr viel zu wünschen übrig. Das, obwohl alle Jahre wieder – besonders in Wahljahren – neue Projekte angekündigt werden,  welche sich meistens auf das Überpinseln einiger Wandabschnitte beschränken. Und seit ebensovielen Jahren bemüht sich die Stadt, das Bahnhofsgebäude in Eigenverwaltung zu übernehmen, um die Finanzierung einer Grundsanierung leisten zu können. Solch ein neues Projekt stellte amtierender Bürgermeister George Scripcaru jetzt vor, ein Projekt, welches diesmal den Gesamtbereich umfasst und von der Stadt aus dem eigenen Haushalt getragen werden kann. Gelöst werden sollen dadurch mehrere der großen Probleme. An erster Stelle steht der Fahrzeugverkehr, sowohl der öffentlichen Busse, Privatfahrzeuge, Zulieferer und Langstreckenbusse für Pendler.

Für Busse soll eine neue Haltestelle, so wie jene an den Linienenden des städtischen Verkehrs, gebaut werden. Über diese soll der Umstieg der Pendler, deren Zahl in den letzten Jahren wieder zugenommen hat, an einem einzigen Standort erfolgen. An zweiter Stelle - aber ebenso wichtig – steht die Parkanlage für Privatfahrzeuge. Diese soll unterirdisch und unter dem jetzigen Verkehrsnetz angelegt werden. Im selben Zug sollen auch Unterführungen für Fußgänger gebaut werden, um für reibungslosen Fahrzeugverkehr an der Oberfläche zu sorgen. Diese Passagen werden an den Ein- und Ausgängen mit Anlagen für Gehbehinderte ausgestattet sein. Für die Gestaltung des Bereiches soll auf dem Bahnhofsplatz eine Grünanlage angelegt werden. Bürgermeister George Scripcaru fügte hinzu, dass für dieses Projekt Finanzmittel im Haushalt vorgesehen wurden, die ersten Arbeiten schon in diesem Sommer beginnen können und dass zeitgleich auch die Übernahme des Bahnhofgebäudes vorangetrieben wird.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*