Bahnüberführung und drei Straßen

Bürgermeister Johannis unterzeichnete drei Verträge mit Bauuntenehmen

Freitag, 06. April 2012

Der Viadukt beim kleinen Bahnhof an der Straße Richtung Mediasch wird generalüberholt.
Foto: Holger Wermke

Hermannstadt - Drei Verträge über rund 2,8 Millionen Euro unterzeichnete Bürgermeister Klaus Johannis am Mittwoch mit den Vertretern der Baufirmen, die auf Grund der Ausschreibungen das Durchführen der Arbeiten für sich entschieden haben. Es sind große Arbeiten, die Probleme insbesondere in den jeweiligen Wohnvierteln lösen, sagte Johannis bei Feierlichkeit. Die Mittel stammen aus der Anleihe, welche die Stadt 2010 bei der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBWE) aufgenommen hatte.

Für rund 1,6 Millionen Euro wird das Firmenkonsortium Sinecon/Geiger Transilvania/CON-A/Wilhelm Geiger GmbH den Viadukt bei der Ausfahrt Richtung Mediasch generalüberholen. Auf der fast 300 Meter langen und 11 Meter breiten Eisenbahnbrücke werden Fahrbahn und Gehsteige repariert sowie die Beleuchtung und die Zugangstreppen erneuert. Die Arbeiten sollen 12 Monate andauern.

Mit dem Vertreter von SC Comtram SA wurde der Vertrag über rund 831.000 Euro unterzeichnet für das Modernisieren der beiden Straßen Reşiţa und Maşiniştilor im Lazarett-Viertel. Hier werden innerhalb von acht Monaten nach Beginn der Arbeiten das Trinkwasser- und Kanalisationsnetz saniert und sodann die Fahrbahnen und die Grünflächen hergerichtet. Die Überholung der Lindengasse/Str. Teilor wird vom Konsortium Hidroconstrucţia – Universal Business für rund 413.000 Euro durchgeführt. Auch hier stehen das Erneuern der Wasser- und Kanalisationsleitungen und das Modernisieren der Fahrbahn an, wofür fünf Monate eingeplant wurden. 

Die 2010 mit der EBWE vereinbarte Anleihe ist die dritte, die Hermannstadt/Sibiu von dieser Institution aufgenommen hat. Die insgesamt 11,5 Millionen Euro werden in drei Tranchen über drei Jahre für Infrastrukturarbeiten zur Verfügung gestellt. Aus den im Vorjahr überwiesenen Mitteln wird derzeit die Brücke über den Zibin gebaut und es erfolgen Modernisierungen an fünf Straßen-Gruppen. Aus Mitteln der bisherigen drei EBWE-Anleihen – die erste wurde 2005 unterzeichnet – konnten fast hundert Straßen, zwei Plätze und zwei Viadukte modernisiert werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*