Bald Sommergärten in den Parks

Freitag, 28. Februar 2014

Im Kinderpark, zum Beispiel, gibt es keinen einzigen Laden, wo man Wasser oder Säfte kaufen kann.
Foto: Zoltán Pázmány

Temeswar - Schon seit einem Jahr wird darüber gesprochen, nun soll es soweit sein. Im Frühling sollen in den Parks und Grünanlagen von Temeswar/Timişoara Sommergärten und Lokale eingerichtet werden. Nicht viele Temeswarer sind aber damit einverstanden. Trotzdem geben viele Eltern zu, dass es in den Parks an Orten mangelt, wo man sich zumindest eine Flasche Wasser kaufen kann. Die Vertreter des Bürgermeisteramtes wollen auch manche Vorschriften in den Parks ändern, die grundlegende Sachen regeln, wie etwa das Fahren auf Fahrrädern, das derzeit in vielen Parks untersagt ist. So werden die kleineren und größeren Besucher in den Parks radeln können. Auch die von Kindern beliebten Clowns werden bald in diesen Freizeitanlagen Zugang haben. 

In insgesamt 25 Temeswarer Parks und auf Spielplätzen für Kinder sollen demnächst Getränkeverkaufsstände eingerichtet werden. Darunter im Kinderpark „Ion Creangă“ und im zoologischen Garten, aber auch in den Parks der Innenstadt und den jeweiligen Stadtvierteln von Temeswar. Hier werden dann Säfte und Kaffee, Eisceme, Zuckerwatte und Popcorn verkauft. Auch andere Freizeitbeschäftigungen und Werkstätten, aber auch andere Freiluftveranstaltungen sollen hier stattfinden. Bald werden die Ausschreibungen für die Händler, die hier ihre Ware in den Parks verkaufen wollen, veranstaltet. Alle Händler werden von den Behörden davor strengstens geprüft.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*