Ball der Harlekine

Freitag, 20. Februar 2015

Kronstadt – An diesem Wochenende treffen sich (nicht nur) Jugendliche der Oberen Vorstadt/Scheii von Kronstadt/Braşov, zum Faschings-Ball, der 2011, nach 60 Jahren Pause wieder aufgenommen worden ist. Gastgeber ist das Ethnographiemuseum  (Rudolfsring/Bdul. Eroilor Nr. 21 A), wo sich ab 12 Uhr die lokalen „Jecken“ treffen. Die Harlekine aus dem Schei Viertel haben irgendwann im Laufe der Zeit, den Fasching der Bewohner der Inneren Stadt übernommen und angepasst: mit Kohlenstaub geschwärzte Gesichter, alte Klamotten und ausgebeulte Hüte sind in nicht wenigen Familienfotos nach 1900 festgehalten. Nicht fehlen dürfen die Krapfen, welche in dem, dem Viertel eigenen Jargon in „croapăne“ umgetauft wurden und ein mit Kümmel aromatisierter Schnaps, dem gelegentlich auch Zucker beigegeben wird. Was die musikalische Untermalung des Balls betrifft, wird diese bestimmt dem 21. und nicht dem 19. Jahrhundert angepasst sein. Es ist das letzte Fest vor Aschermittwoch/Lăsata Secului, das den Beginn der Fastenzeit vor Ostern einläutet.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*