Ballerini gewinnt Prolog der Hermannstädter Rundfahrt

Samstag, 07. Juli 2018

Prolog der Hermannstädter Rundfahrt durch die Oberstadt Foto: Michael Mundt

Hermannstadt – Der Italiener Davide Ballerini hat den Prolog des Radrennens „Sibiu Cycling Tour“ gewonnen. Der 23-Jährige vom Team Androni Giocattoli-Sidermec absolvierte als einziger der 106 Starter den 2,2 Kilometer langen Parcours durch die Hermannstädter Oberstadt in weniger als 3 Minuten. Am Ende zeigte die Uhr auf dem Großen Ring/Piaţa Mare 2:59.66 Minuten.


Bester rumänischer Fahrer war Eduard Michael Grosu (Rumänische Nationalmannschaft) aus Zernen/Z²rne{ti mit 3:04.50 Minuten, der den neunten Platz belegte. Die beiden deutschen Fahrer Nikodemus Holler und Daniel Bichlmann vom Team Bike Aid erreichten die Plätze 25 und 56. Die gestrige erste Etappe führte die 19 Radsportmannschaften von Hermannstadt zum Bulea See/Bâlea Lac. Am heutigen Samstag führt die 185,4 Kilometer lange Strecke über Freck/Avrig und Săcădate ins Harbachtal bis Agnetheln/Agnita und über Kirchberg/Chirpar, Freck und Heltau auf die Hohe Rinne/Păltiniş. Den Abschluss der Hermannstädter Rundfahrt bildet am Sonntag zunächst ein Mannschaftszeitfahren von Heltau/Cisnădie bis zum ASTRA-Freilichtmuseum sowie am Nachmittag eine Etappe über 152,8 Kilometer von Hermannstadt über Marktschelken/[eica Mare nach Mediasch und über Biertan/Birthälm und durch das Harbachtal zurück auf den Großen Ring.


Bekanntester Fahrer im Feld ist der 46-jährige Christopher Horner, der erst im Juni aus seinem Ruhestand zurückgekehrt ist, um an der amerikanischen Straßenmeisterschaft teilzunehmen. Sein größter Erfolg war der Sieg der Spanienrundfahrt (Vuelta a Espana) 2013. Mit 41 Jahren und 327 Tagen ist er der älteste Sieger einer der drei großen Landesrundfahrten. Bei der Frankreichrundfahrt (Tour de France) erreichter Horner 2010 mit dem neunten Platz sein bestes Ergebnis.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*