Banat: Neues Ortsforum in Schag gegründet

Parlamentskandidat und DFDB-Vorsitzender dabei

Dienstag, 06. Dezember 2016

Temeswar – Nach mehrjähriger Pause wurde am vergangenen Wochenende das Demokratische Forum der Deutschen in der Gemeinde Schag bei Temeswar wiedergegründet. Gemeinderat Alexandru Hubert ist der neue Vorsitzende des Ortsforums in Schag, sein Stellvertreter ist der ehemalige Lenau-Schüler Cătălin Popa. Zum Leitungsgremium des Forums in der Gemeinde bei Temeswar gehören noch Eva Kapor, Paula Leş, Robert Wick und Nicolae Zîncă. Der Forumsgründung wohnten DFDB-Vorsitzender Johann Fernbach und der DFDR-Kandidat für die Abgeordnetenkammer bei den Parlamentswahlen vom 11. Dezember 2016, Ovidiu Ganţ, bei. Der DFDB-Vorsitzende  Johann Fernbach stellte den Anwesenden die Struktur und die allgemeinen Ziele des Forums vor. Das Forum unterstütze seine Untergliederungen in mehreren Bereichen und habe auch über seinen Abgeordneten die Förderung der deutschen Sprache zu einer seiner Hauptaufgaben gemacht, sagte Fernbach. Im gleichen Kontext zeigte der DFDR-Politiker, Ovidiu Ganţ, das stetig wachsende Interesse für deutschen Unterricht auf.

„Uns verbindet die deutsche Ethnie und deren Umfeld“, so Ganţ und wies darauf hin, dass gerade Eltern aus anders-nationalen Familien, immer häufiger ihre Kinder in deutsche Schulen schicken, um diesen eine zusätzliche Chance auf dem Arbeitsmarkt zu gewährleisten. Nicht zuletzt sei er als deutschsprachiger Abgeordneter Ansprechpartner für viele Firmen aus dem deutschsprachigen Raum, die sich in Rumänien ansiedeln wollen und in diesem Sinne werde er auch weitermachen, so der Parlamentarier. Nicolae Zînca weiß, dass die Kontakte und Bemühungen des deutschen Forums wichtig seien, wenn es um die Ausstattung von Schulen geht. Ein deutsches Forum im Ort könne sich dafür einsetzen, dass Sprache und Bräuche nicht verloren gehen, sagt ihrerseits Eva Kapor. Der neue Vorsitzende, Alexandru Hubert, der bereits im Namen des Deutschen Forums im Frühsommer d.J. einen Erfolg verzeichnet hat und in den Gemeinderat in Schag eingezogen ist, zeigte sich vorerst darauf bedacht, ein Team zu bilden und er ist überzeugt: „Andere werden sich dem Forum anschließen“.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*