Banater Komponisten in Erstaufführung

Konzert in Großsanktnikolaus

Mittwoch, 12. Juni 2013

Temeswar - An die beim Banater Publikum beliebten und seit einigen Jahren schon zur Tradition gewordenen Sommerkonzerte knüpft der bekannte Organist Franz Metz gemeinsam mit dem Bariton Wilfried Michl (München) nun mit einem Gastkonzert in Großsanktnikolaus/Sânnicolau Mare an. Am kommenden Sonntag, um 18 Uhr, bietet das Duo ein abendfüllendes Konzert in der städtischen römisch-katholischen Pfarrkirche. Im Programm stehen Werke großer Komponisten: Johann Sebastian Bach (Toccata F-Dur), Franz Liszt (Magnificat aus der Dante-Sinfonie), Richard Wagner-Franz Liszt (Pilgerchor aus der Oper Tannhäuser), Georges Bizet (Agnus Dei), Leos Janacek (Festliches Orgelpostludium aus der Glagolitischen Messe), Giuseppe Verdi (Deh, pietoso oh Addolarota, nach Ach, neige du Schmerzensreiche von J. W. Goethe), Pietro Mascagni (Ave Maria aus der Oper Cavalleria Rusticana), Louis Vierne (Carillon de Westminster) und Charles Marie Widor (Toccata).

Hauptattraktion dieses Konzertabends werden jedoch mehrere Erstaufführungen von Werken Banater Komponisten, die im Banat wirkten, ausmachen. Erstmals zu Gehör gebracht werden so Ave Maria (Josef Weikert,1837-1907, Weisskirchen), Lauda Sion, Salvatorem (Vincens Maschek, um 1800-1875, Organist in Weisskirchen), „Der Herr ist mein Hirte“, „Abends“ (E. A. Müller-Molnar, geb. 1841, Weisskirchen) und „Herr, bleib bei uns“ (Stefan Ochaba, 1904-1948, Organist in Werschetz).

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*