Băsescu: Rumänien soll Führungsrolle übernehmen

Warnungen an Ungarn wegen nationalistischer Ausschreitungen

Mittwoch, 14. August 2013

Bukarest (Mediafax/dpa) - Präsident Traian Băsescu hat zu Wochenbeginn auf der Sommerschule der rumänischen Diaspora in Izvorul  Mureşului auf die extremistischen Aussagen des Jobbik-Chefs Gábor Vona heftig reagiert: Es sei das letzte Mal, dass man derartige Äußerungen auf rumänischem Boden dulde. Er habe dieses Jahr nur sehen wollen, wie weit die Leute gehen.

„Ungarn ist zu einem Herd der Instabilität in der Region geworden“, sagte Băsescu. „Die Budapester Politik fängt an, Schwierigkeiten  zu schaffen, und Rumänien muss eine Führungsrolle (Leadership) übernehmen, um Budapest zurechtzuweisen.“

Darauf kam Traian Băsescu auf die Regionalisierung zu sprechen: „Nur Stalin“ habe seinerzeit eine Autonome Ungarische Region erzwungen. So etwas werde nie mehr geschehen. Die gegenwärtige Verwaltungsreform werde keinesfalls nach ethnischen Kriterien erfolgen.

Über den Vorschlag, den der Europaparlamentarier László Tökés vor einiger Zeit auf der Sommerschule in Tuschnad gemacht hatte, dass „Siebenbürgen ein Protektorat Ungarns“ werden solle, sagte Băsescu, ein solcher Mensch verdiene es nicht, weiterhin ein rumänischer Staatsbürger zu sein.
Die Sommerschule in Tuschnad werde nicht mehr auf rumänischem Gebiet stattfinden, wenn sich Dinge wiederholen, die sich dieses Jahr  zugetragen haben. Die ungarischen Politiker werden nicht mehr so „sorglos“ im Land herumspazieren können.

Kommentare zu diesem Artikel

Norbert, 17.08 2013, 20:54
Rumänien und Führungsrolle.Das kann nur ein Rumäne lesen.Welche Führungsrolle.Im klauen!!Das ist die einzigste unangetastete Führungsrolle die das Land inne hat.Ungarn lassen sich von Rumänen führen!!In ihrem eigenen Land .2020 haben die Ungarn eine Selbstverwaltung.Dann kommen wieder die Österreicher und danach die Deutschen.Daran kann man erkennen,warum dies in Wikipedia steht. Die Koruption ist tief in der rumänischen Kultur verankert.Die Ungarn werden abstimmen und sich die Trennung von den rumänen erarbeiten.Der rumäne kann das nicht erkenne.Warum!!Er greift in die andere Tasche und sagt ,dort wo ich reingreife ,das ist auch meine Tasche.
sraffa, 15.08 2013, 19:49
Basescu hat in diesem Fall alles richtig gemacht.
Manfred, 14.08 2013, 18:34
Ich finde es seltsam,das Basescu für diese Aussagen in RO kritisiert wird.Sagt er nichts,ist es falsch,sagt er etwas,ist es auch falsch.In diesem Fall gebe ich ihm recht!

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*