Băsescus harter Angriff gegen Antonescu und Ponta

Präsident verspricht weiteren Beschuss der Regierung

Mittwoch, 28. August 2013

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Auf die Frage von Journalisten, wie er den Zwischenfall kommentiere, dass Crin Antonescu das Zeremoniell der Vereidigung der Verkehrsministerin verlassen habe, antwortete Traian Băsescu: „Antonescu wird nie Präsident werden, er versteht es nicht, dieses Amt zu achten.“ Antonescu erwiderte darauf in einer Fernsehsendung: „Sicher war meine Geste unhöflich. Aber allem, was Băsescu noch sagt, fehlt es an Legitimität.“

Traian Băsescu kündigte an, dass er in nächster Zeit viel durch das Land reisen und dann die Regierung regelmäßig zurechtweisen werde. Premierminister Victor Ponta solle regieren und weniger im Fernsehen auftreten, um Politik zu machen. Er hoffe, dass durch eine Zusammenarbeit zwischen Bürgermeister Mănescu und seiner Frau, der Verkehrsministerin, die Arbeiten an der U-Bahn Drumul Taberei wieder beginnen. Auch dem Bau der Autobahnen müsse man sich ernst zuwenden.

Das Land gehe in eine gefährliche Richtung: Es könne dazu kommen, dass die bisherigen Opfer vergebens waren. Es bestünde die Gefahr, dass die Arbeitslosigkeit acht Prozent erreicht, und das sei mehr als am Höhepunkt der letzten Krise.
Er würde auch die Lüge nicht mehr hinnehmen, dass der Präsident die Antikorruptionsbehörde DNA kontrolliert: „Crin Antonescu, Victor Ponta und Vasile Blaga sollen sich um die Straftäter in ihren Parteien kümmern.“

Kommentare zu diesem Artikel

Manfred, 28.08 2013, 22:09
@Ottmar:1.Vielleicht würde sich etwas ändern,wenn Presse und andere Medien neutral und nicht mit parteipolitischem Hintergrund berichten würden.Ich finde die allermeisten Nachrichtensendungen extrem parteilich und peinlich.
2.Von 20 Millionen im Lande lebenden Rumänen haben ca 4,5Mio einen festen Job,ca 5,3 Mio sind Rentner...10 Mio Kinder und Jugendliche?Lachnummer,da hast Du natürlich recht.
Ottmar, 28.08 2013, 11:59
@Manfred Ein Volk das seinen Premier den Diebstahl und dessen Verleumdung von vielen Doktoranden verzeiht, wird niemals genug Hirn aufbringen einen Kandidaten nach dessen positiven und auch negativen Eigenschaften zu beurteilen.
Zu Băsescu‘s Ausführungen der Arbeitslosigkeit. Die ist doch schon viel höher, denn Millionen von Rumänen arbeiten in Mitteleuropa. Rumänien trägt nichts aber auch gar nichts zur Lösung seiner Probleme bei.
Manfred, 28.08 2013, 11:11
Dem Herrn Antonescu fehlen wirklich sämtliche Eigenschaften,welche ein Staatsmann haben sollte,er ist ein primitiver,selbstverliebter,fauler Gockel.Hoffentlich begreift es auch das rumänische Volk endlich(wenn es schon seine Partei+Koalitionspartner nicht tun)!

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*