Báthory-Turm in Rosenau

Das Bauwerk wurde zum erstenmal nach 400 Jahren restauriert

Samstag, 13. April 2013

Die Fluchtburg in Rosenau, vom Stadtrand aus gesehen, der Báthory-Turm befindet sich in der Bildmitte. Die Aufnahme wurde gemacht, als an den Turmmauern noch gearbeitet wurde.
Foto: Hans Butmaloiu

Kronstadt - Nach den Restaurierungsarbeiten, die im Sommer 2012 abgeschlossen wurden, soll nun in diesem Jahr die Einrichtung des Báthory-Turmes in der Fluchtburg von Rosenau/Râşnov fertiggestellt werden. Der Turm ist mit Unterstützung des ehemaligen Kulturministers Mircea Diaconu erstmalig nach 400 Jahren restauriert worden, wobei zahlreiche technische Probleme gelöst werden mussten. Der Turm, dessen Grundmauern, Stützen, Mauerwerk und Dach vollständig hergestellt worden sind, war schon im 17. Jahrhundert eingestürzt, nachdem die Burg, am 3. April 1612 durch Verhandlungen an Gabriel Báthory übergeben werden musste. Dieser ersetzte auch bald die einheimische Besatzung durch eigene Waffenknechte und die Rosenauer konnten ihre Burg nur im Juni 1613 von Gabriel Báthory wieder gegen 3000 Fl. freikaufen.  Die Arbeiten welche noch anstehen, um den Turm vollständig nutzbar zu machen, sind von geringem Umfang und werden vor der Urlaubssaison abgeschlossen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*