Bauarbeiten wiederaufgenommen

EnergoConstruct soll Freizeitzentrum in der Schulerau fertigstellen

Donnerstag, 05. März 2015

Eine Baustelle mitten in der Schulerau – so sieht das zukünftige Freizeitzentrum zur Zeit aus.
Foto: Ralf Sudrigian

Kronstadt – Nach rund einem Jahr werden in der Schulerau/Poiana Braşov die Bauarbeiten an dem neuen Freizeitzentrum, zwischen der „Capra Neagră“-Gaststätte und dem Sport-Hotel gelegen, von der Kronstädter Firma „EnergoConstruct“ wiederaufgenommen. Die Bauarbeiten mussten gestoppt werden, da die Firma, welche die Ausschreibung gewonnen hatte, in Insolvenz getreten ist. Zu jenem Zeitpunkt waren Erdgeschoss und erster Stock im Rohbau, die Trinkwasserversorgung war vorhanden und der Anschluss an das Gasversorgungsnetz zu 30 Prozent abgeschlossen.

Nach den Abrechnungen der bisherigen Arbeiten mit dem Bauherrn (das Bürgermeisteramt Kronstadt, in dessen Verwaltungsgebiet auch die Schulerau liegt) musste eine neue Ausschreibung des Bauvertrags vorgenommen werden. Zu dieser meldeten sich im Juli des Vorjahres 12 Baugesellschaften aus Rumänien und eine spanische Firma. Die Gesamtinvestition beträgt 44,48 Millionen Lei.

Die noch auszuführenden Bauarbeiten werden auf 27,7 Millionen Lei (ohne MwSt) geschätzt. Da das Projekt aus EU-Mitteln mitfinanziert wird, muss „EnergoConstruct“ bis Jahresende die Bauarbeiten abschließen und die Abrechnungen vorlegen. Das Zentrum soll Bowling-Anlagen, einen Minigolf-Platz, einen Saal mit Kletterwänden, Säle für Mini-Fußball und Mini-Basketball, Spielautomaten und mehr beherbergen. Vorgesehen ist für die 15.000 qm Innenfläche auch ein Vielzwecksaal mit einer Zuschauerkapazität von 246 Personen. Im Außengelände (rund 13.000 qm) werden ein Skateboarding-Platz sowie Rodel- und Bob-Pisten eingerichtet.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*