Baudenkmäler in digitaler Rekonstruktion

Dienstag, 08. Mai 2018

Bukarest – Am Dienstag, den 8. Mai, um 18 Uhr laden das Kulturhaus „Friedrich Schiller“ (Str. Batistei 15), das Rathaus Bukarest und das Demokratische Forum der Deutschen in Rumänien (DFDR) zu einer Konferenz mit Fotoausstellung zum Thema „Architektur und Film“ ein. Hauptvortragende ist Architektin und Städtebau-Expertin Dr. Maria Boștenaru, die über einen Kurzaufenthalt am Karlsruher Institut für Technologie im Rahmen des europäischen Netzwerks TD1406 „Intelligentes Management von Baudenkmälern“ berichtet. Inhaltlich geht es um die Darstellung von – auch zerstörten - Baudenkmälern in den Medien durch Schrift, Film und digitale Rekonstruktion. Ziel ist, diese in der Vorstellung wieder zum Leben zu erwecken und ihre Geschichte zu präsentieren. Fälle aus Deutschland, Italien und Rumänien - mit Schwerpunkt auf digitaler Rekonstruktion eher als 3D-Scanning - werden vorgestellt. Zu Wort kommen Unterstaatssekretärin Christiane Gertrud Cosmatu (Departement für Interethnische Beziehungen an der rumänischen Regierung) und Dr. Klaus Fabritius, Vorsitzender des DFDR-Regionalforum Altreich; Projektkoordinatorin ist Aurora Fabritius. Die Veranstaltung findet auf Deutsch und Rumänisch statt. Der Eintritt ist frei.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*