Baugewerbe nach acht Monaten deutlich im Minus

Neubauten minus 10,7 Prozent, Generalüberholungen minus 19,2 Prozent

Samstag, 11. Oktober 2014

Die Leistungen in der Bauwirtschaft gingen in den ersten acht Monaten 2014 verglichen zum entsprechenden Zeitraum des Vorjahres um 11,9 Prozent zurück.
Symbolfoto: freeimages.com

Bukarest (ADZ) - In den ersten acht Monaten 2014 ist der Gesamtwert der von der Bauwirtschaft erbrachten Leistungen im Vergleich zu derselben Zeitspanne des Vorjahres  saison- und arbeitstagbereinigt um 11,9 Prozent gesunken, teilte das Nationale Institut für Statistik (INS) mit.

Nach der Art der Bauten wurde in den ersten acht Monaten dieses Jahres mit minus 28,3 Prozent ein hoher Rückgang bei Ingenieurbauten verzeichnet. Bei den nicht-residenziellen Gebäuden (Büro- und Geschäftsbauten) waren es sogar minus 34,1 Prozent, bei Wohnbauten minus 7,7 Prozent. 

Unterschiedliche Entwicklungen gab es auch in den Marktsegmenten: Bei Neubauten wurde in acht Monaten 2013 ein saison- und arbeitstagbereinigter Umsatzeinbruch von 10,7 Prozent verzeichnet. Der Bereich Generalüberholungen hingegen war im Vorjahresvergleich mit 12,8 Prozent im Plus, bei den Wartungs- und Reparaturarbeiten konnte sogar ein Rückgang um 19,2 Prozent vermerkt werden.

Im August 2014 hat das Baugewerbe nach Angaben des Statistikamtes gegenüber dem Vormonat 2,5 Prozent zugelegt. Im Vergleich zu August 2013 wurde ein saison- und arbeitstagbereinigter Rückgang von 17  Prozent verzeichnet.

Kommentare zu diesem Artikel

Manfred, 14.10 2014, 11:15
sraffa!Sie werden es nicht kapieren,oder Sie wollen es nicht kapieren!Weitere Diskussionen betrachte ich als sinnlos!
Sraffa, 13.10 2014, 22:23
@Manfred : Mit Ausnahme von Infrastruktur und Generalüberholungen sehe ich da auch nicht sooooo eine dringenden Bedaarf in RO. Was soll so ein Land schon mit "Bürobauten" ? Die Ineffezienz besser beheizen ? Schauen Sie einfach mal auf den Artikel über den Umsatz der Industriebetriebe, da geht es mal mit 9% nach oben.
norbert, 12.10 2014, 19:45
Jedes jahr hauen 300000 Menschen ab.der größte Teil der funktionierenden Landwirtschaft befindet sich in ausländischer Hand. .welche nennenswerte Bank gehört überhaupt noch rumänien. .mit welchem Geld wird überhaupt saniert mit rumänischen oder europäischem bettelte. Was ist der durchschnittliche Lohn eines Rumänen. 380 Euro brutto. .was haben dann die unteren 1 /3 der Bevölkerung. Welches Land auf der Welt hat in seiner Sprache mehr Umschreibungen für die Korruption. .wie die Rumänen. .an welcher Stelle steht die Berufsausbildung ..an letzter oder vorletzter stelle. .in welchen Zeitungen der Welt stehen mehr Berichte von Verhaftungen von Politikern wie in den Zeitungen von rumänien. .welches Land gehört mit zu den 5 schlechtesten Ländern deren Urlaubsreise zum kotzen ist.genau..richtig geraten rumänien. Wenn jemand den schlechtesten Kaffee Europas trinken will..den gibt's in Rumänien. In welchen Land stehen die blauen Schilder .hier baut die EU. .mit weitem Abstand am meisten. .genau rumänien. Der deutsche mit dem deutschen Namen den es gar nicht gibt im deutschen sraffa. Gibt eine a typische rumänische Antwort. .die anglos sind schuld daran. Ich Sage. .das sind die Rumänen. Die Korruption ist tief in der rumänischen Kultur verankert. Deswegen haben nur Rumänen und die 5 romanisierten in diesem forum die Fähigkeit. Aus 1UND1DREI zu Machen. Amen.
Manfred, 11.10 2014, 13:51
Nachdem schon die Automobilproduktion um 8% gesunken ist,sieht es in der Baubranche noch düsterer aus.Wie wird auch das wieder schöngeredet,SRAFFA?Die Perspektive sieht nicht gut aus,wer dafür verantwortlich ist,muß ich sicher nicht betonen.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*