Bauschutt richtig entsorgen

Die Entsorgung einer Tonne Bauschutt kostet in Hermannstadt 150 Lei

Freitag, 10. März 2017

Hermannstadt - Der Frühlingsanfang lässt allerorts die über den Winter ruhenden Bau- und Renovierungsarbeiten wieder anlaufen. Diesbezüglich informiert das Hermannstädter Bürgermeisteramt über die richtige Entsorgung von Bauschutt, damit dieser nicht auf der öffentlichen Domäne endet und somit das Stadtbild beeinträchtigt. Gemeint sind dabei Abfälle wie Beton, Mauerwerk, Dachziegel oder Keramik, Holz, Glas, Kunststoff und Kabel, die infolge des Abrisses oder des Baus von Gebäuden oder Industriestandorten entstehen. Für die entsprechende Verwaltung der Abfälle ist die S.C. SOMA S.R.L., der Dienstleister im Rahmen des Abfallmanagementsystems für den Kreis Hermannstadt, unter der E-Mail-Adresse sibiu@soma.ro oder der Telefonnummer 0269-988 zu erreichen. Die Müllentsorgung erfolgt auf Anfrage und  ist kostenpflichtig, wobei der Stadtrat den Preis für eine Tonne Abfall auf knapp 70 Lei festgelegt hat. Zusätzlich werden die Bürger eine auf nationaler Ebene zu entrichtende Umweltgebühr im Wert von 80 Lei pro Tonne bezahlen. Bei Verstößen gegen die vorgenannten Bestimmungen und der Entsorgung der Abfälle auf der öffentlichen Domäne werden gegen Privatpersonen Strafen im Wert von 300 bis 500 Lei und gegen Rechtspersonen zwischen 1000 und 2500 Lei verhängt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*