Baustellen in der Josefstadt

Donnerstag, 07. Juni 2018

Foto: Zoltán Pázmány

Temeswar (ADZ) - Die Baustellen an der Eroilor- und der Dragalina-Brücke (im Bild) in der Temeswarer Josefstadt wurden vor Kurzem eröffnet. In der Gegend des Nordbahnhofs wird derzeit an den beiden Brücken simultan gearbeitet. Während die Eroilor-Brücke – die Bega-Überführung, die den Josefstädter Marktplatz mit dem ehemaligen Eingang zur Elba-Fabrik verbindet, komplett für den Verkehr gesperrt ist, dürfen Fahrzeuge noch auf der Dragalina-Brücke mit einigen Einschränkungen verkehren. Die Straßenbahnen, die über die Brücke bis zum Nordbahnhof fuhren, werden bereits seit Ende Mai umgeleitet. Beide Bega-Überführungen werden zu je vier Verkehrsspuren ausgebaut. Die Sanierung der Dragalina-Brücke kostet 7,2 Millionen Lei, einschließlich der Mehrwertsteuer, und soll insgesamt 10 Monate dauern; die Eroilor-Brücke soll für 4,13 Millionen Lei samt Mehrwertsteuer in den nächsten 9 Monaten saniert werden. Das Geld für die Sanierung beider Brücken kommt größtenteils von der rumänischen Regierung, durch das Landesprogramm für Lokalentwicklung PNDL.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*