BCR mit hohen Verlusten – BT steigert Profit deutlich

BCR-Mutter Erste Group mit 600 Millionen Euro Profit nach neun Monaten

Mittwoch, 31. Oktober 2012

BCR-Hauptsitz in Bukarest Foto: erstegroup.com

Bukarest (ADZ) - Nach den ersten neun Monaten des Jahres hat die BCR-Bank einen Verlust von 762 Millionen Lei (172 Mio. Euro) verzeichnet. Im September 2011 hatte die BCR noch einen Profit von 68 Millionen Lei (16 Mio. Euro) gemeldet. Das operative Ergebnis sank zum gleichen Zeitraum im Vorjahr um 3,5 Prozent auf 1,823 Milliarden Lei (412 Mio. Euro) während die Risikovorsorgen um 64 Prozent auf 2,635 Milliarden Lei (595 Mio. Euro) stiegen.
Die Banca Transilvania lag nach den ersten neun Monaten des Jahres mit 265 Millionen Lei (60 Millionen Euro) in den schwarzen Zahlen. Dies stellt einen Profitanstieg um 30 Prozent verglichen zur selben Zeitspanne des vorigen Jahres dar. Die Aktiva der Bank stiegen um 12,4 Prozent auf 29 Milliarden Lei (6,4 Milliarden Euro).

Das BCR-Mutterunternehmen, die österreichische Erste Group, fuhr nach neun Monaten einen Nettogewinn von 597 Millionen Euro ein. Im vergangenen Jahr meldete die Bank zu diesem Zeitpunkt noch einen Verlust von fast einer Milliarde Euro. Vorstandsvorsitzender Andreas Treichl führte laut einer Pressemitteilung des Unternehmens das Ergebnis auf „die weiterhin gute Performance in den wichtigen Kernmärkten Österreich, Tschechien und der Slowakei“ zurück. Außer der BCR verbuchten auch die Erste-Töchter in Ungarn (minus 64 Mio. Euro) und der Ukraine (minus 25 Mio. Euro) Verluste.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*