BCR nach neun Monaten mit

1,1 Milliarden Lei Gewinn

Dienstag, 08. November 2016

Bukarest (ADZ) - Die nach Aktiva größte Bank Rumäniens und Tochter der österreichischen Erste Group, BCR, hat in den ersten neun Monaten des Jahres seinen Gewinn um 26,7 Prozent im Vergleich zu den ersten drei Quartalen 2015 steigern können. Der verzeichnete Nettoprofit lag entsprechend am Montag veröffentlichten Daten der Bank bei 1,145 Milliarden Lei (rund 255 Millionen Euro). Die Rate notleidender Kredite ging von 22 Prozent vor einem Jahr auf derzeit 13,3 Prozent zurück. Die Aktiva der Bank (u. a. Barreserven, Forderungen an andere Kreditinstitute oder an Kunden) stiegen um 3,6 Prozent auf 64,61 Milliarden Lei (14,5 Milliarden Euro). Die Bank teilte weiter mit, dass die Einnahmen aus Zinsen um 10 Prozent gesunken sind, die Einnahmen aus Gebühren sind um 0,1 Prozent und die betrieblichen Ausgaben um 0,9 Prozent gestiegen. Die Bankeinlagen der Kunden sind gegenüber Ende 2015 um 4,6 Prozent auf 44,6 Milliarden Lei gestiegen, während die vergebenen Kredite in diesem Jahr fast unverändert bei 32,43 Milliarden Lei blieben (Ende 2015 waren es 32,45 Milliarden Lei). Die Erste Group, Mutterkonzern der BCR, kündigte vergangen Freitag einen Gewinn von 1,18 Milliarden Euro für die ersten drei Quartale des Jahres an – 54 Prozent mehr als in den ersten neun Monaten 2015.
 

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*