Beethoven-Sonaten mit Mihaela Martin

Freitag, 18. März 2016

Bukarest (ADZ) - Ein Konzert mit der renommierten Violinistin Mihaela Martin und der bekannten Pianistin Plamena Mangova findet in der kommenden Woche am Dienstag, um18.30 Uhr, im Bukarester Athenäum statt. Interpretiert werden ausschließlich Sonaten von Beethoven. Im Rahmen der Veranstaltung innerhalb des Festivals „Lipatti-Abende“ hält die Musikwissenschaftlerin Saviana Diamandi eine kurze Vorlesung. Die Darbietung erinnert zum 99. Geburtstag an den berühmten rumänischen Pianisten Dinu Lipatti. Mihaela Martin ist eine weltbekannte Künstlerin, die Trägerin verschiedener Preise ist und mit großen Orchestern der Welt gespielt hat. Die Musikerin ist Mitbegründer des Michelangelo-Quartetts, eines Kammermusikensembles, das Tourneen in der ganzen Welt unternimmt. Die Künstlerin spielt auf einer sehr wertvollen Violine, die von G. Guadagnini 1748 angefertigt wurde. Die Klavierspielerin Plamena Mangova blickt ebenfalls auf eine internationale Karriere zurück. Das erste Album der Künstlerin wurde mit dem Preis Diapason d’Or 2007 ausgezeichnet. Um die junge Musikergeneration zu unterstützen, schlagen die Organisatoren der „Lipatti- Abende“ vor, dass das Publikum Geld spendet. Ziel ist es, zwei Stipendien an begabte Studenten oder Schüler zu vergeben, um deren Karriere zu unterstützen. Die Stipendien richten sich an außergewöhnliche Instrumentalisten mit finanziellen Schwierigkeiten.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*