Bega Bulevard-Festival geht in die fünfte Runde

Mit dem traditionellen Entenrennen wird das Kinderkrankenhaus unterstützt

Dienstag, 04. September 2012

Entenrennen für eine gute Sache: Mit dem Erlös aus dem Verkauf der Gummienten wird der Bau eines neuen Kinderkrankenhauses unterstützt.
Foto: Zoltán Pázmány

Temeswar – Das Stadtfestival Bega Bulevard startet am kommenden Wochenende. Bereits zum fünften Mal veranstaltet der Rotaract Club Temeswar zusammen mit dem Interact und Rotary Club sowie der Stadtverwaltung Temeswar das traditionelle Entenrennen auf der Bega. Bürger können kleine nummerierte Gummienten erwerben, die dann  auf der Bega um die Wette schwimmen werden.

 

Den glücklichen Besitzern der ersten 20 Enten, die die Ziellinie passieren, winken Preise. Insgesamt 5000 Gummienten werden für das „Bega Duck Race“ verkauft. Der Erlös aus dem Entenverkauf geht an das Kinderkrankenhaus „Louis Ţurcanu“. Mit dem Geld möchte man ein neues Gebäude errichten, in dem sämtliche Stationen der zweitgrößten Kinderheilanstalt Rumäniens einziehen sollen. Die Leitung des Krankenhauses hatte im Frühjahr bereits eine Hilfsaktion unter dem Motto „Spende einen Leu für dein Kind“ gestartet.

 

Die Spendeninitiative war bisher erfolglos: Von den erforderlichen 15 Millionen Euro für den Bau des neuen Gebäudes wurden etwas mehr als 1000 Euro gesammelt. Neben dem Entenrennen werden an den Ufern des Bega Kanals diverse kulturelle Veranstaltungen am Wochenende gehalten. Am Freitag beginnt das Festival mit einer Ausstellung, die sich mit den geplanten Restaurierungsplänen des Bega Kanals befasst. Weiterhin können sich Besucher auf Sportwettbewerbe, Werkstätten und Konzerte freuen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*