Beginn der Modernisierungen in Hipodrom II

Innerhalb von zehn Monaten sollen die Arbeiten abgeschlossen werden

Dienstag, 05. Juli 2016

Hermannstadt – Im Bereich zwischen dem Mihai-Viteazu-Boulevard, der Oituz-, der Mirăslău-, der Gorăslău- sowie der Nicolae-Iorga-Straße werden demnächst Reparaturarbeiten beginnen. In der vergangenen Woche hat das Bürgermeisteramt Hermannstadt/Sibiu einen Vertrag über die Durchführung der Arbeiten mit den Unternehmen Geiger SC Transilvania SRL und SC ELECTROIMPEX Ltd. abgeschlossen. Die Kooperation der beiden Firmen setzte sich im Vergabeverfahren gegen acht weitere Gebote durch. „Der abgeschlossene Vertrag beinhaltet die Sanierung der Turnu-Roşu-Gasse sowie der Biruinţei-Gasse, aber auch kleinerer Gassen, die Blöcke und Parkplätze miteinander verbinden. Die Buia-Gasse wurde bereits in einem früheren Kontrakt saniert.

Festgehalten werden muss, dass die Modernisierungsarbeiten nicht die Mirăslău- und Gorăslău-Straße miteinbeziehen. Diese beiden Straßen befinden sich in einem anderen Bereich des Viertels, doch wird es auch hier demnächst zu Sanierungsarbeiten kommen“, so Bürgermeisterin Astrid Fodor.
Der Vertrag sieht die Sanierung der Fahrbahnen und Gehwege sowie der Parkplätze, der Straßenlaternen sowie der unterirdischen Rohre vor. Die Frist für die Ausführung der Arbeiten beträgt 10 Monate und der Zeitraum für die Durchführung von Garantiearbeiten fünf Jahre. Der Vertrag hat ein Gesamtvolumen von knapp 5,6 Millionen Lei. In den nächsten Tagen wird das Bürgermeisteramt die Reihenfolge der Straßen bekanntgeben, in den Sanierungsarbeiten durchgeführt werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*