Begräbnis in der Tradition des rumänischen Königshauses

Letzte Ehre: Präsident Johannis im Schloss Peleş

Donnerstag, 11. August 2016

Foto: Agerpres

Bukarest (Mediafax/ADZ) – Der Leichnam der verstorbenen Königin Ana von Rumänien wurde Dienstag ins Schloss Peleş in Sinaia überführt und in der Ehrenhalle aufgebahrt. Hier haben gestern Vormittag Staatspräsident Klaus Johannis und andere Amtsträger und Diplomaten der Königin die letzte Ehre erwiesen. Die rumänische Regierung war durch Premier Dacian Cioloş vertreten. Aus Chişinău war Präsident Nicolae Timofti angereist, wobei die Republik Moldau für Samstag ebenfalls Nationaltrauer angesetzt hat. Der Leichnam der Verstorbenen war Dienstag mit dem Tarom-Linienflug Genf – Bukarest auf den Flughafen Otopeni gebracht worden, wo sich Thronfolgerin Prinzessin Margareta, Prinz Radu und andere Angehörige der Königsfamilie am Zeremoniell beteiligten.

Inzwischen wurde bekannt gegeben, dass Köng Mihai nicht zum Begräbnis kommen wird, weil ihm die Schweizer Ärzte davon abgeraten haben.  Gestern Abend wurde der Leichnam der Königin Ana aus Sinaia nach Bukarest überführt und im Thronsaal des Schlosses aufgebahrt. Für Samstagvormittag ist der Katafalk vorbereitet, auf den der Sarg gestellt wird. Zur Totenfeier auf dem Platz werden alle orthodoxen Kirchen läuten sowie die Glocken der römisch-katholischen Sankt Josef Kathedrale. Das Begräbnis in Curtea de Argeş erfolgt nach dem Protokoll des rumänischen Königshauses, das zuletzt 1938 bei der Beerdigung von Königin Maria beachtet wurde.

Kommentare zu diesem Artikel

Sraffa, 11.08 2016, 17:40
Gut, "Königliche Hoheit" ist eine diplomatische Formulierung welche die beiderseitigen Befindlichkeiten berücksichtigt.
Sraffa, 11.08 2016, 17:38
Ich denke , "Giftschlange" präsentiert Fakten , das war nun mal die Geschichte, daran ist nicht anderes hinein zu deuten und .. warum auch ?
Eigentlich haben von den Nachwirkungen von 1789 in Europa lediglich das Englische Königshaus überlebt und das auch nur deshalb weil der Regent sich schon viel viel früher dem Parlament unterworfen hatte.
Manfred, 11.08 2016, 17:28
Oft bin ich wirklich nicht Helmut´s Meinung,aber da hat er recht.Die Gattin des Ex-Königs wurde nicht gekrönt,deshalb ist sie eben keine Königin gewesen...Diese Feinheiten sollte auch die ADZ wissen und die richtigen Bezeichnungen verwenden-nicht König und Königin,sondern königliche Hoheit,dann passt es.
Klaus, 11.08 2016, 12:00
welche weisheiten verbreitet die giftschlange Hlmut.-- Fast denke ich für ihn wäre es das beste Ceaucescu würde auf erstehen oder seine nachfahren würden wie dunezil mit eiserner hand für sich und ihre clique sorgen. Von ehre hat der mann nichts in der birne
giftschlange, 11.08 2016, 10:35
Frau Anna(Ana) von Bourbon-Parma,heirate Mihai im Exil und wurde nie zur Königin von
Rumänien gekrönt.Daher wäre Prinzessin von Bourbon-Parma/Hohenzollern die richtige Bezeichnung.Durch ihre Heirat mit Mihai von der rumänischen Linie der Hohenzoller,heirate sie in dieses Haus ein.
Da die Monarchie in Rumänien abgeschafft wurde ist auch Herr Mihai nur als Ex-König zu bezeichnen.Das von verschiedenen Seiten immer wieder versucht wird Herrn Mihai und seine Familie ins politische Spiel zu bringen,ist nicht neues oder ungewöhnliches,auch das man heute versucht die Rolle von Herrn Miahai und seiner Familie zu verherrlichen gehört zu diesem politischen Tamtam.Befremdend ist jedoch das Verhalten des vom Volk gewählten Präsidenten Ioannis, welcher Herrn Mihai als König von Rumänien bezeichnet.Damit stellt er die demokratische Republik in Frage und müßte eigentlich seine Funktion zurück legen,da es doch etwas eigenartig wäre,dass Rumänien über 2 Staatsoberhäupter verfügt.Falls das rumänische Volk aber die Einführung der Monarchie wünscht,dann müßte das über eine Volksabstimmung mit 2/3drittel Mehrheit und einer Verfassungsänderung erfolgen.Dann wäre Herr Mihai König von Rumänien.Zur Zeit ist und bleibt er aber nur der Ex-König.Persönlich habe ich nichts gegen seine Person oder seine Familie,aber man soll bei den Tatsachen bleiben.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*