Begräbnis von Florin Cioabă am heutigen Freitag

Präsident Băsescu und zahlreiche Politiker nahmen Abschied

Freitag, 23. August 2013

Hermannstadt (ADZ) - Florin Cioabă wird heute am städtischen Friedhof in Hermannstadt/Sibiu neben seinem Vater Ioan Cioabă beigesetzt. Dieser war im Dezember 1991 vom Landesrat der Roma zum „überparteilichen Ansprechpartner“ der Roma mit dem Titel eines Königs gewählt worden, da die bis dahin getragene Bezeichnung „Großer Bulibasse“ als nicht mehr zeitgemäß betrachtet wurde. Den „Königstitel“ hat die zu jener Zeit führende Politklasse akzeptiert, da sie bemüht war, König Mihai zu diskreditieren. Den „Königstitel“ hat Florin Cioabă nach dem Tod des Vaters geerbt, er wird bei der Begräbniszeremonie an Sohn Dorin übertragen. Florin Cioabă wurde als schillernde Persönlichkeit wahrgenommen, war jedoch ein national und international anerkannter Roma-Politiker. Er gehörte von 1996 bis 2000 dem Kreisrat an, war einer von vier Vertretern der rumänischen Roma im europäischen Roma-Gremium ERTF sowie Vizepräsident des Roma-Weltverbandes IRU. 

Abschied von Florin Cioabă nahmen an dessen Sarg am Mittwochnachmittag Präsident Traian Băsescu, eine Delegation der PSD unter Leitung des Abgeordneten Mădălin Voicu, zahlreiche Vertreter von kirchlichen und Roma-Organisationen. Das Bürgermeisteramt hat aus Anlass der Trauerfeierlichkeiten die Absperrung einer Fahrbahn vor dem Haus in der Alba-Iulia-Straße genehmigt, heute wird der Verkehr zwischen 13 und 14 Uhr in der Gegend gänzlich gesperrt.

Kommentare zu diesem Artikel

Sebastian, 24.08 2013, 19:06
Meine Trauer um den Verstorbenen ... und Hoffnung auf ein friedliches Mit-einander in Rumänien

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*